Tischtennis
Tolle Aufholjagd lässt SV Rinkerode aufatmen

Rinkerode -

Das könnte für die erste Tischtennismannschaft des SV Rinkerode schon nach vier Spielen der Rückrunde die Rettung im Abstiegskampf der 1. Kreisklasse gewesen sein. Mit 9:7 wurde TTG Beelen II bezwungen. Der Abstand zur Abstiegszone ist schon beträchtlich.

Mittwoch, 13.02.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 17.02.2019, 21:10 Uhr
Frank Frölich errang trotz Zerrung zwei Doppel- und Einzelsiege.
Frank Frölich errang trotz Zerrung zwei Doppel- und Einzelsiege. Foto: man

Das könnte für die erste Tischtennismannschaft des SV Rinkerode schon nach vier Spielen der Rückrunde die Rettung im Abstiegskampf der 1. Kreisklasse gewesen sein. Mit 9:7 wurde TTG Beelen II bezwungen. Damit besitzen die Rinkeroder nun einen Fünf-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Frank Frölich zog sich bereits im Eingangsdoppel eine Zerrung zu, die sein Laufvermögen doch erheblich beeinträchtigte. Umso überraschender waren seine zwei Doppel- und Einzelsiege. „Frank hat mit großem kämpferischen Einsatz und mit all seiner Routine die so wichtigen Punkte für unsere Mannschaft errungen“, so Hans Weller nach dem Spiel.

Zunächst lag der SVR mit 1:4 hinten. Lediglich das Doppel Burkhard Hessing /Frank Frölich behielt mit 3:0 Sätzen klar die Oberhand. Burkhard Hessing und Simon Olbrich mussten im Einzel überraschend passen.

Die Aufholjagd begann mit Siegen von Thomas Gremm (3:0) und Frank Frölich (3:1), die auf 3:4 verkürzten. Der starke Hans Weller brachte sie auf 4:5 her­an. Den 5:5-Ausgleich schaffte Hessing. Weller und Andreas Horstkötter sorgten durch zwei Siege erstmalig für einen Vorsprung. Mit dieser 8:7-Führung im Rücken schafften dann Hessing/Frölich einen 3:0-Erfolg zum 9:7-Gesamtsieg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387368?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker