Fußball: Bezirksliga 7
Drensteinfurt startet mit Testspielpleite – Logermann dennoch zufrieden

Drensteinfurt -

Sein Debüt für die erste Mannschaft des SV Drensteinfurt hatte sich Steffen Scharbaum anders vorgestellt. Nach dem 0:2 in der 39. Minute ließ der Keeper seinen Frust raus. „Der zweite Schuss aufs Tor“, schimpfte der 22-Jährige, der vom Fußball-Regionalligisten SG Wattenscheid 09 zum SVD zurückgekehrt ist und im ersten Test des Bezirksligisten gegen den TuS Wiescherhöfen gleich zwischen den Pfosten stand – und das auch noch als Kapitän.

Sonntag, 14.07.2019, 15:30 Uhr
André Vieira Carreira und die Fußballer vom SV Drensteinfurt starteten zwar mit einer Niederlage in die Saisonvorbereitung – mit der gezeigten Leistung aber war Trainer Logermann zufrieden.
André Vieira Carreira und die Fußballer vom SV Drensteinfurt starteten zwar mit einer Niederlage in die Saisonvorbereitung – mit der gezeigten Leistung aber war Trainer Logermann zufrieden. Foto: Kleineidam

Daniel Ziegner , eigentlich Spielführer der Drensteinfurter, wurde allerdings nicht degradiert, sondern überließ dem Neuzugang die Binde gerne. Denn als Kapitän im ersten Spiel der Vorbereitung musste Scharbaum eine Kiste Bier springen lassen.

Immerhin musste er nach dem zweiten Gegentreffer kurz vor der Pause nicht noch mal hinter sich greifen. Weil der SVD keine seiner Möglichkeiten nutzte, gewann der Landesligist aus Wiescherhöfen 2:0. Trotz der Niederlage war Stewwerts Trainer Oliver Logermann „gut zufrieden“: „Die Jungs haben sich gut bewegt, keiner hat sich verletzt.“ Das Ergebnis interessiere ihn zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung ohnehin nicht, sagte Logermann. Außerdem hätten noch acht Spieler gefehlt, darunter „vier, fünf potenzielle Stammspieler“.

In der Anfangsphase hatte Dennis Popil ein „Riesending“, traf aber nur den Pfosten (2.). Das 0:1 durch Finn Baetzel fiel nach einer Ecke (9.). Der SVD hatte im ersten Durchgang zwar viel Ballbesitz, aber keine zwingenden Chancen mehr. „Nach 20 Minuten ist es abgeflacht, aber wir waren auf Augenhöhe“, meinte Logermann. Dem 0:2 – Jannis Ritter erhöhte per Flachschuss (39.) – ging ein individueller Fehler der Gastgeber voraus. Auch die zweite Halbzeit sei „relativ ausgeglichen“ gewesen, berichtete der Coach. Die Hammer scheiterten nach einem Fehlpass der Drensteinfurter an der Latte (57.), auf der anderen Seite ließ Robin Wichmann eine gute Gelegenheit liegen. Wichmann wurde ebenso eingewechselt wie der junge Leon Töns und Alexander Schulze-Geisthövel. Der Bruder von Maximilian ist bis zum zweiten August-Wochenende Gastspieler beim SVD, könnte also im ersten Meisterschaftsspiel gegen Freckenhorst mitwirken. Danach geht Schulze-Geisthövel zurück in die USA.

Drensteinfurt: Scharbaum, Ziegner (46. A. Schulze-Geisthövel), Hoeveler, Vieira Carreira, Schouwstra (46. Töns), van Elten, Ressler, De. Popil, Pankok, Bußmann, Bisping (46. Wichmann)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6776752?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker