Fußball: Kreisliga A1 Münster
Nachmittag der Spaßbremser: Sendenhorst holt Punkte bei Spitzenreiter Münster 08

Münster/Sendenhorst -

Ständige Besucher des SC Münster 08 II haben am Sonntagnachmittag gestaunt: Mit den Gästen von der SG Sendenhorst spielte eine Mannschaft beim Branchenprimus vor, die tatsächlich so etwas wie ein Gegner war. Mit 2:2 (1:0) endete die Begegnung, die den Kanalkickern den ersten Punktverlust der laufenden Spielzeit einbrachte.

Sonntag, 20.10.2019, 23:04 Uhr aktualisiert: 20.10.2019, 23:16 Uhr
Marek Ratering bejubelt seinen zehnten Saisontreffer.
Marek Ratering bejubelt seinen zehnten Saisontreffer. Foto: Ulrich Schaper

Zehn Siege hatte das Team von Trainer Julian Wiedenhöft zuletzt aneinandergereiht. Die Meisterschaft gilt längst als entschieden. Nun also eröffnete die Elf von Trainer Florian Kraus dem Spitzenreiter eine ganz neue Erfahrungswelt.

„Wir müssen gar nicht darüber reden, dass Münster 08 eine Mannschaft ist, die etwas über den Dingen schwebt“, sagte Kraus anerkennend ob der Qualität des Gegners. Sein Team habe aber die richtigen Mittel und Wege gefunden, das Ensemble, auf das eigene Niveau herunter zu ziehen. Und das, sagte Kraus, sei eine Leistung, die man auch erst einmal vollbringen müsse.

Früh ging 08 in Front. Gunnar Weber markierte mit seinem 15 Saisontor die Führung (9.). Dabei blieb es lange Zeit. Sendenhorst wehrte sich, verteidigte engagiert und griff klug an, wenn sich eine Gelegenheit bot – ohne aber dabei ins Verderben zu rennen.

Nach dem Seitenwechsel nutzte Marek Ratering einen Fehler im Spielaufbau der Nullachter, stiebitzte den Ball und legte im richtigen Moment quer auf Nils Berheide, der den Ausgleich erzielte (46.). Mit einem sehenswerten, direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern brachte Weber die Gastgeber erneut in Front (54.). Wieder überraschte die SG mit schnellem Umschaltspiel nach einem Einwurf: Ratering nahm Maß und erzielte den verdienten Ausgleich (66.). „Man muss natürlich sagen, dass 08 die Partie kontrolliert hat. Ich glaube aber, dass die durchaus registriert haben, dass wir dagegenhalten. Und den Respekt muss man sich erst einmal erarbeiten. Wir haben Defensiv stabil gestanden und uns genau an unseren Plan gehalten – für uns ist das ein toller Punktgewinn“, sagte Florian Kraus.

Sendenhorst: Schumacher – Kraus, Krause, Abu Dalal (88. Burek), Nordhoff, Berheide (74. Hartleif), Linnemann, Ratering, Wittenbrink, Eilmann, Kurtz. Tore: 1:0 Weber (9.), 1:1 Berheide (46.), 2:1 Weber (54.), 2:2 Ratering (66.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012910?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker