Volleyball: Landesliga
Eine neue Erfahrung: SG-Herren erstmals ohne Satzgewinn

Sendenhorst -

Zum ersten Mal in dieser Saison blieben die Landesliga-Herren der SG Sendenhorst ohne Satzgewinn. Die ohnehin schon angespannte Personalsituation verbesserte sich auch an diesem Wochenende nicht – im Gegenteil. Zwei Mittelangreifer, zwei Außenangreifer, ein Libero, ein Diagonalangreifer und Stephan Klaes als Allrounder standen gegen Blau-Weiß Aasee III auf dem Feld.

Montag, 02.03.2020, 18:40 Uhr aktualisiert: 03.03.2020, 18:50 Uhr
Im Hinspiel noch behielten die Sendenhorster (rot) gegen BW Aasee die Oberhand. Nun unterlagen sie glatt mit 0:3.
Im Hinspiel noch behielten die Sendenhorster (rot) gegen BW Aasee die Oberhand. Nun unterlagen sie glatt mit 0:3. Foto: R. Penno

Letzterer wurde Samstag als Zuspieler eingesetzt und ersetzte somit seinen kranken Bruder Raphael , der zwar mitgefahren war, aber nicht spielte und nur als Coach agierte.

Letzterer wurde Samstag als Zuspieler eingesetzt und ersetzte somit seinen kranken Bruder Raphael, der zwar mitgefahren war, aber nicht spielte und nur als Coach agierte.

Unkonzentriert starteten die Sendenhorster in die Begegnung und gerieten schnell in Rückstand. Nach leichtem Auf und Ab verloren sie den ersten Durchgang mit 21:25.

Besser gestaltete sich der zweite Satz. Der Angriff wurde druckvoller und die Annahme stabilisierte sich merklich. Gegen Ende des Spielabschnitts zeigte sich aber wieder das gleiche Bild: Durch viele eigene Fehler machte sich die SG das Leben selbst schwer. Somit ging auch dieser Durchgang an die Münsteraner (22:25). Voller Motivation begann der dritte Satz. Nochmals zeigte sich Sendenhorst verbessert. Obwohl die Klaes-Sechs bereits 24:19 führte, verpasste sie es, den Sack zuzumachen. Aasee kam wieder ran und entschied den Satz mit 27:25 für sich. „Wir haben jetzt das dritte Spiel in der Saison verloren, zwölf gewonnen. Damit bin ich sehr zufrieden. Man merkt langsam die Auswirkungen des sehr kleinen Kaders und des geringen Trainings aufgrund von Personalmangel in letzter Zeit. Heute haben wir uns trotzdem selbst ein Bein gestellt“, sagte Trainer Raphael Klaes.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7306966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Nachrichten-Ticker