Tennis: SG Sendenhorst
Rehsöft: „Die Aktionstage waren ein voller Erfolg“

Sendenhorst -

Die Tennisabteilung der SG Sendenhorst traf sich zur Jahreshauptversammlung. Neben Ehrungen standen auch Wahlen an. Eine Aktion war ein voller Erfolg.

Freitag, 13.03.2020, 17:26 Uhr aktualisiert: 15.03.2020, 15:18 Uhr
Der erste Vorsitzende Thomas Rehsöft (v.l.) ehrte auf der Jahreshauptversammlung Irmgard Greive, Elke Hartleif und Martin Stoffers. Es fehlt Reinhard Bücker.
Der erste Vorsitzende Thomas Rehsöft (v.l.) ehrte auf der Jahreshauptversammlung Irmgard Greive, Elke Hartleif und Martin Stoffers. Es fehlt Reinhard Bücker. Foto: Vollenkemper

Mit einem Rückblick startete die Jahreshauptversammlung der Sendenhorster Tennisabteilung. Der erste Vorsitzende Thomas Rehsöft schaute auf einige Veranstaltungen und Events am Tennisgelände zurück.

„Vor allem die Aktionstage, waren ein voller Erfolg“, so Rehsöft. Fünfmal luden die Sportler ein, um den Tennissport ein wenig näher kennenzulernen. Neben Versuchen, dem Schläger und dem Ball Herr zu werden, stand hier dann aber auch immer das Gesellige im Vordergrund. „Die Abende brachten jede Menge Spaß. Wenn wir dies auch in diesem Jahr weiter durchführen wollen, dann benötigen wir dazu aber einige freiwillige Helfer“, so der Abteilungschef weiter. Das Tennisjahr 2019 endete schließlich mit einem gemütlichen Glühwein und Doppelkopfabend.

Sportlich gingen die Sendenhorster Tenniscracks mit zwei Teams an den Start. Die Damen 40 landeten im Mittelfeld der Kreisliga und werden auch in diesem Jahr in dieser Liga wieder um Punkte kämpfen. Die Herren 40 schafften als Tabellenzweiter den Aufstieg in die erste Kreisklasse. In der kommenden Spielzeit, wird zudem noch eine zweite Herrenmannschaft 40 gemeldet, die dann in der dritten Kreisliga auf Punktejagd gehen wird.

Kassierer Andreas Hartleif verkündete eine stabile Lage dieser. Im Anschluss zeichnete Rehsöft Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue aus. Einen Blumenstrauß beziehungsweise eine flüssige Stärkung hatte er für Elke Hartleif, Martin Stoffers (beide 45 Jahre im Verein), Irmgard Greiwe (40 Jahre) und Reinhard Bücker (30 Jahre) parat.

Einstimmig wurden Andreas Hartleif als Kassierer, Andre Hülshoff als Sportwart und Uschi Wessel als Pressewartin in ihren Ämtern bestätigt. Die Kasse wird vor der nächsten Generalversammlung von Elke Hartleif und Bernhard Schiermann geprüft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7326291?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Nachrichten-Ticker