Fußball
FLVW bietet kostenlose Online-Seminare an

Kreis Warendorf -

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat angesichts von Kontaktsperren und Versammlungsverboten die Initiative ergriffen und bietet kurzfristig sogenannte Webinare zu wichtigen Themen rund um die Vereinsinfrastruktur an.

Donnerstag, 02.04.2020, 05:05 Uhr aktualisiert: 02.04.2020, 16:25 Uhr
Am eigenen PC zum Seminarteilnehmer werden. Webseminare machen es möglich. Der FLVW bietet seinen Mitgliedern nun die Chance, online Wissenswertes zu erfahren.
Am eigenen PC zum Seminarteilnehmer werden. Webseminare machen es möglich. Der FLVW bietet seinen Mitgliedern nun die Chance, online Wissenswertes zu erfahren. Foto: Tillmann

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat angesichts von Kontaktsperren und Versammlungsverboten die Initiative ergriffen und bietet kurzfristig sogenannte Webinare zu wichtigen Themen rund um die Vereinsinfrastruktur an. Denn das öffentliche Leben ist wegen der Corona-Pandemie beinahe zum Erliegen gekommen. In den Sportvereinen dulden manche Projekte aber keinen Aufschub.

Ganz aktuell erhalten Interessenten am heimischen PC vom FLVW Antworten auf drängende Fragen zur fachgerechten Pflege eines Kunstrasenplatzes oder zur Modernisierung einer in die Jahre gekommenen Flutlichtanlage.

„Wir haben diese Seminare sonst natürlich vor Ort durchgeführt“, sagt Natalie Schneider-Blecke aus dem Marketing-Team des Verbandes. „Aber das ist jetzt halt nicht möglich.“ Stattdessen finden Experten und Seminarteilnehmer in der Online-Welt zueinander.

Kurze Anmeldung genügt

Natalie Schneider-Blecke erklärt in aller Kürze das Prozedere: „Es ist eigentlich ganz einfach. Man meldet sich an und erhält per E-Mail einen Link zugeschickt. Mit dessen Hilfe kann man sich dann in das Online-Seminar einloggen.“ Konkret ist in dieser Woche noch eine Veranstaltung „buchbar“: Dabei geht es um Aspekte der Pflege von Kunstrasenflächen am heutigen Donnerstag, 2. April, ab 18 Uhr.

Seminare werden gut angenommen

Und wie steht es um die Resonanz auf diese FLVW-Angebote? „Es läuft wirklich gut“, betont Natalie Schneider-Blecke. „Für die Veranstaltung zum Thema Kunstrasen haben sich schon 47 Vereinsvertreter einen Platz gesichert.“ Dies seien „relativ viele Anmeldungen“. „Man kann sagen, das Angebot kommt im Verbandsgebiet sehr gut an“, fügt die FLVW-Marketing-Expertin hinzu.

Ob dieser Online-Service innerhalb des Verbandes Schule macht und auf andere Themengebiete ausgeweitet wird, kann Natalie Schneider-Blecke noch nicht abschätzen. Aber die hohen Anmeldezahlen sind sicherlich gute Argumente, intensiv darüber nachzudenken.

Noch immer viele dubiose Firmen unterwegs

Seminare wie jene zu Kunstrasen und Flutlicht dienten auch dazu, seriöse Anbieter von Scharlatanen zu unterscheiden. Noch immer gebe es dubiose Firmen, die minderwertige Produkte anpriesen. „Manche bieten zum Beispiel Kunstrasen an, die im Sommer bei Hitze nach Asphalt riechen, andere Flutlichtleuchten, die nur ein Funzellicht erzeugen“, teilte die FLVW-Vertreterin mit.

Anmeldungen für die kostenlosen Seminare sind ab sofort auf der Internet-Seite www.flvw-sportplatzwochen.de möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7352833?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Nachrichten-Ticker