Fußball: Kreisliga
Ein Verdachtsfall – zwei Walstedder Spielabsagen

Walstedde -

Die Fußballer von Fortuna Walstedde haben an diesem Wochenende Pause. Ausschlaggebend dafür ist der Kontakt eines Spielers mit einem Corona-Verdachtsfall.

Freitag, 09.10.2020, 16:42 Uhr
Der Ball ruht dieses Wochenende bei Fortuna Walstedde. Ein Corona-Verdachtsfall ist dafür ausschlaggebend.
Der Ball ruht dieses Wochenende bei Fortuna Walstedde. Ein Corona-Verdachtsfall ist dafür ausschlaggebend. Foto: Thorsten Wagner

Dass der Herbst aufgrund der Corona-Krise holprig werden und es zu Spielabsagen kommen könnte, war den Fußballern von Vorwärts Ahlen bewusst. Nun sind sie selbst direkt davon betroffen.

Ein Akteur der ersten Mannschaft ist mit dem Coronavirus infiziert. „Er war in den vergangenen zwei Wochen weder beim Training noch beim Spiel. Das ist also erst mal unkritisch. Allerdings hatte er noch vor dem Corona-Test Kontakt zu einem anderen Spieler unserer ersten Mannschaft, und der war regelmäßig beim Training und zuletzt auch bei der Partie gegen Enniger“, sagt Vorsitzender Martin Metzner.

Verband geht auf Nummer sicher

Daher wurde dieser Spieler nun am Freitag getestet. Da das Ergebnis allerdings nicht vor Beginn der neuen Woche vorliegt, wurde die A-Liga-Partie der DJK Vorwärts bei RW Vellern durch Staffelleiter Sascha Bork abgesagt. Der Corona-Verdachtsfall bei Vorwärts hat aber noch weitere Auswirkungen. Da der betroffene Spieler in der Vorwoche beim 1:1 gegen SuS Enniger auf dem Platz stand, fällt auch die Partie der Ennigeraner gegen Westfalia Vorhelm aus.

Corona-Verdachtsfall auch bei Fortuna Walstedde

Wegen eines Corona-Verdachtsfalls ist derweil auch noch eine dritte Partie des 6. Spieltags in der Kreisliga A Beckum abgesagt worden. Das Heimspiel von Fortuna Walstedde gegen TuS Wadersloh findet nicht statt.

„Ein Spieler aus unserer zweiten Mannschaft hatte Kontakt zu einem Arbeitskollegen, der positiv getestet worden ist“, sagt Fortunas Sportlicher Leiter Daniel Budde. Weil der Spieler sich als Kontaktperson zu einem Infizierten selbst hat testen lassen, das Ergebnis aber noch aussteht, stellen in Walstedde vorerst die erste und zweite Mannschaft ihren Spielbetrieb ein. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, wir sichern uns für den Fall der Fälle ab“, sagt Daniel Budde. Fortunas Reserve hätte bei Vorwärts Ahlen III auflaufen sollen.

Vier Spielabsagen also wegen zweier Corona-Verdachtsfälle. Der Herbst dürfte noch stürmisch werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7624891?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Nachrichten-Ticker