Handball: Bezirksliga
Im Grunde ganz gut: Remis für Sendenhorst

Sendenhorst -

Ohne mehrere Leistungsträger, mit nur einem Torhüter und ohne die Zuhilfenahme von Harz traten die Handballer der SG Sendenhorst das Duell gegen Westfalia Kinderhaus II an. Die Begegnung endete 19:19 (10:9), und als Trainer Thorsten Szymanski Bilanz zog, merkte man seiner Wortwahl an, dass er seiner Sieben den Sieg durchaus zugetraut hätte.

Sonntag, 11.10.2020, 21:26 Uhr
Mit sechs Toren war Tizian Behrens erfolgreichster Werfer auf Seiten der SG Sendenhorst.
Mit sechs Toren war Tizian Behrens erfolgreichster Werfer auf Seiten der SG Sendenhorst. Foto: Ulrich Schaper

Nein, eigentlich hätte er die maximale Ausbeute fürs Punktekonto wohl für verdient gehalten. Die Leistung, sei „in Ordnung“ gewesen, er sei „im Grunde zufrieden“ mit dem Zähler, der dem SG-Konto gutgeschrieben wurde; dann aber führte er eine ganze Reihe an Dingen auf, die für den zweiten Saisonerfolg seiner Mannschaft hinderlich waren.

Ohne die Wucht von Neuzugang Moritz Schertl mangelte es an Durchschlagskraft, Torhüter Simon Ritter brauchte ein paar Augenblicke, um in die Partie zu finden, und da die Wechselbank äußerst dünn besetzt war, fehlten die Optionen, kreativen Antrieb aufs Feld zu bringen. „Kein Vorwurf an die Jungs: Die Abwehr stand gut, vorne haben wir sicherlich ein paar Mal unglücklich agiert“, sagt Szymanski , der vor allem die fünf Fahrkarten bemängelte, die sein Team bei insgesamt acht Siebenmetern warf. Als die SG mit drei Toren hinten lag (11:14), brachte Szymanski wie schon bei der Saisonpremiere einen siebten Feldspieler (41.). Sendenhorst holte auf und lag wenige Minuten vor Spielende sogar mit zwei Toren in Front (18:16). Erneut aber brachte die SG ihre Angriffe nicht zu einem erfolgreichen Abschluss. „Ich bin froh, dass wir nun eine Woche Pause haben. Mal sehen, wie es danach weitergeht. Einige Handballkreise fahren den Spielbetrieb ja schon wieder runter – ich bin gespannt, ob wir weiter spielen“, sagte Szymanski.

SG-Tore: Je. Hunkemöller (3/1), Feldmann (1), Westmeier (2), Behrens (6/2), Smykalla (4), Antoni (3).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7627656?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Nachrichten-Ticker