Fußball: Kreisliga A2
Rinkerode trotz 0:2-Rückstand unbeeindruckt

Rinkerode -

Der SV Rinkerode präsentiert sich dieser Tage fleißig wie ein Eichhörnchen und sammelt weiter eifrig Tabellenpunkte. Beim TuS Ascheberg gewann die von Jörg Raabe und Sven Kuschel betreute Mannschaft hochverdient mit 3:2 (0:2) und platziert sich damit vorerst auf einem guten vierten Tabellenplatz in der Kreisliga A2.

Sonntag, 11.10.2020, 21:27 Uhr
Aron Jakab (r.) erzielte den Ausgleichstreffer zum 2:2
Aron Jakab (r.) erzielte den Ausgleichstreffer zum 2:2 Foto: Schaper

Ganz so spannend hätten es die Schützlinge ihrem Trainerduo in dieser Partie aber nicht machen müssen. „Wir waren über neunzig Minuten die fußballerisch bessere Mannschaft. Unser Manko ist derzeit die Chancenverwertung. Wir hätten das Spiel schon viel früher für uns entscheiden müssen“, erklärte Sven Kuschel . Gleich zu Beginn ahndete Schiedsrichter Christian Müller ein Foul von Keeper Steffen Rips im Strafraum – laut Kuschel „völlig zurecht“ – mit einem Strafstoß. Diesen verwandelten die Gäste zur frühen Führung (2.). Aus einer abseitsverdächtigen Position heraus kamen die Hausherren kurz vor der Pause sogar zum 2:0 (44.). Am Spiel seiner Mannschaft fand Kuschel in der Halbzeitpause trotz des Rückstandes keine Kritikpunkte: „Ascheberg hat aus zwei Schüssen zwei Tore erzielt. Manchmal läuft das im Fußball eben so. Ich war mir in der Halbzeit aber ganz sicher, dass wir die Partie noch drehen können. Wir wollten einfach so weiterspielen.“ Die junge Mannschaft des SVR schien die Ermunterungen aufgenommen zu haben und kam zunächst durch Alexander Kiel zum Anschlusstreffer (67.). Aron Jakab erzielte nur wenig später den Ausgleich (79.). In einer hart geführten und umkämpften Schlussphase war der Jubel groß, als Alexander Kiel eine Flanke von Sulaxan Somaskantharajan zum 3:2-Siegtreffer per Kopf einnickte (87.). „Danach hatten wir noch weitere Chancen zum 4:2 oder sogar 5:2, aber es sollte nicht sein“, so Kuschel.

SVR: Rips – Vogt (55. Henrotte), Ruß, Schlütter, Schulze Pals, Grünhagel (67. Jakab), Kiel, Edafe (67. Ipek), Somaskantharajan, Vogel (55. Bertels), Schulze Eißing. Tore: 1:0 Zahlten (2./FE), 2:0 Heinrich (44.), 2:1 Kiel (67.), 2:2 Jakab (79.), 2:3 Kiel (87.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7627659?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Nachrichten-Ticker