Hoegen und Lenz waren am schnellsten
Reitverein Ochtrup beendet die Grüne Saison mit Ausritt und Fuchsjagd / Viele Schleifen zum Abschluss

Ochtrup -

23 Ochtruper Reiter und zwei Planwagen machten sich am Samstag auf zu einer Tour zum Abschluss der Grünen Saison. Durch die Wester ging es Richtung Oster zum Hof Nienkötter. Dort gab es ein Mittagessen für alle Teilnehmer. So gestärkt machten diese sich auf den Heimweg. An der Reithalle kämpften die Reiter nach dem Ausritt schließlich um die Titel der Fuchsmajore.

Freitag, 21.10.2011, 10:10 Uhr

Bei den Ponys setzte sich nach einer spannenden Jagd Jessica Lenz durch. Neuer Fuchsmajor bei den Großpferden wurde Carina Hoegen . Bei einem deftigen Abendessen ließen die Teilnehmer den Tag im Casino ausklingen, schreibt der Verein in einem Pressetext.
Die Saison beendeten die Ochtruper Reiter mit zahlreichen Schleifen . So wurde Laura Ingmann mit Obelix in Neuenkirchen Sechste in einem L-Springen und zwei Mal Achte im A-Springen. Lucky Luke und Wenke Oelerich belegten in einem A-Stilspringen den achten und in einer A-Dressur den zweiten Platz.
Iris Schmerling sicherte sich mit Avalon den vierten Platz in einer Springpferdeprüfung der Klasse A. Lynne Zurich und Stupid Girl wurden in dieser Prüfung Siebte. Miriam Leusder belegte mit ihrer Stute Doringa den neunten Platz in einem L-Springen und wurde in einer weiteren Prüfung dieser Art Zweite. In Stadtlohn sprang Melanie Heufert mit Felicia in einem Punktespringen der Klasse L auf den zweiten Platz. Mit ihren Pferden Carlchen und Sydney wurde Andreas Wilk Dritte und Sechste in einer Stilspringprüfung Klasse A. Mit Carlchen entschied sie zudem ein A-Springen für sich. Melanie Heufert und Felicia wurden in Steinfurt-Dumte Fünfte in einer Springprüfung der Klasse A. Mit Struwwelpeter belegte Eva Schulze-Elfinghoff den dritten Platz in einer Springpferdeprüfung der Klasse L. Außerdem konnte das Paar ein M-Springen für sich entscheiden. In einem A-Springen wurde Andrea Wilk mit Sydney Fünfte, Laura Ingmann mit Obelix Sechste und Lynne Zurich mit Dusty Siebte. Einen siebten Platz erreichte Nina Wollert mit Dorle in einem Stilspringen der Klasse A. Laura Ingmann und Obelix wurden Siebte in einem L-Stilspringen.
Auch der Nachwuchs war erfolgreich: In Wet­tringen gewann Anike Kappelhoff mit Felina die Führzügelklasse. Julius Goeke und Scirocco wurden Vierte in einem Reiterwettbewerb.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/32147?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715032%2F715049%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker