GSH verspielt 2:0-Führung
Welling-Team kommt in Gievenbeck nur zu einem 2:2

Hohenholte -

„Eigentlich haben wir heute zwei Punkte verloren und nicht einen gewonnen“, erklärte Christian Welling. Der Trainer des A-Ligisten GS Hohenholte musste gestern mit ansehen, wie seine Schützlinge eine komfortable 2:0-Führung beim 1. FC Gievenbeck II leichtfertig verspielten und am Ende nur 2:2 (1:2) spielten.

Sonntag, 13.11.2011, 19:11 Uhr

Die Gäste begannen konzentriert und führten nach einem Doppelschlag von Ferdinand Vogelsang (23., 29.) schon früh mit 2:0.
Doch mit dem 2:0 hörten die Gelb-Schwarzen urplötzlich mit dem Fußballspielen auf. Die Folge: Gievenbeck bekam immer mehr Oberwasser und verkürzte noch vor der Pause (38.).
Nach dem Seitenwechsel war der FCG weiter am Drücker, wobei auch Hohenholte zu Chancen kam. Die beste vergab Sebastian Nienhaus in der 71. Minute, als er in erstklassiger Schussposition anstatt zu schießen noch einmal ablegte und die Chance damit verpuffte.
So kam es, wie es kommen musste: In der 88. Minute gelang dem Platzherren mit einem direkt verwandelten Freistoß noch der späte Ausgleich.
GSH: Wahle – T. Weber, Lütke-Wahlert, R. Wildermann – Nienhaus, F. Weber, Nottebaum, Coche (88. M. Wildermann) – Vogelsang (75. Averkamp), Waltring, Bruun.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/48729?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715032%2F715038%2F
Nachrichten-Ticker