Die Punktspiele des TTV Metelen
Unbesiegbare Metelener

Metelen -

Ohne Niederlagen überstanden die Herrenteams des TTV Metelen den 16. Spieltag in ihren jeweiligen Tischtennis-Ligen. Fünf Siege und ein Unentschieden fuhren die TTV-Formationen am Wochenende ein.

Montag, 27.02.2012, 16:02 Uhr

Die Punktspiele des TTV Metelen : Unbesiegbare Metelener
Stefan Fislage und die erste Mannschaft des TTV Metelen hatten keine Probleme, um gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Beckhausen mit 9:1 zu gewinnen. Foto: Weiß

In der Verbandsliga hatte die erste Mannschaft überhaupt keine Mühe, um gegen den personell geschwächt angereisten TB Beckhausen nach 90 Minuten mit 9:1 zu gewinnen. Die Gäste aus Gelsenkirchen traten gleich mit vierfachem Ersatz an und konnten lediglich durch Marcel Mann und Markus Mack im Doppel gegen Tim Horsel und Stefan Fislage punkten.

Danach wurde es nur im ersten Einzel von Tim Robert (3:2 gegen Mack) etwas spannender. Die übrigen Partien gingen allesamt ohne Satzverlust an die Hausherren. Für den Aufsteiger war es der achte Saisonsieg. Mit 17:15 Punkten liegt er im gesicherten Mittelfeld auf Platz sechs. Am Samstag (3. März) geht es zum Tabellenvierten Rees-Groin, gegen den sich das Team im Hinspiel nach knapp dreieinhalb Stunden die Punkte teilte.

Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Karl Hundsbüscher (Brett zwei) musste die Bezirksliga-Reserve umstellen und mit Philipp Kroes einen Akteur aus der Kreisliga einsetzen. Nach einem zwischenzeitlichen 4:6-Rückstand beim BSV Ostbevern kamen die Gäste zu fünf Einzelerfolgen in Serie und so zu einem verdienten 9:6-Sieg. Martin Wessling/Stephan Reuter im Doppel sowie Sebastian Doedt, Reuter (beide 2), Wessling, Daniel Klümper, Sebastian Klockenkemper und Kroes sorgten dafür, dass das Team weiterhin auf dem zweiten Platz bleibt.

Weil neben Kroes auch noch Jürgen Langer und Udo Wesseler fehlten, war die Drittvertretung (Kreisliga) gegen den SC VelpeSüd zum Improvisieren gezwungen. Mit drei überraschenden Doppelerfolgen zu Beginn der Partie setzten die Metelener gleich ein Ausrufezeichen. In der Folgezeit punkteten alle sechs Akteure jeweils einmal, sodass ein 9:5-Heimsieg zu Buche stand.

Die „Fünfte“ gewann das Spitzenspiel gegen den TB Burgsteinfurt mit 9:7, und die „Sechste“ behauptete sich im Derby in Wettringen (9:4). Den einzigen Punktverlust leistete sich die „Siebte“ um den starken Klaus Foecker beim 6:6 gegen den TV Emsdetten 6.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/670581?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F715018%2F
Nachrichten-Ticker