Nienberger bei Zweitligist Hagen im Aufwind
Steffen Potthoff fährt zur Tischtennis-DM

Münster -

Den sportlichen Tiefpunkt hat Steffen Potthoff wohl endgültig hinter sich gelassen. Der Blick geht nach vorn. Zum Beispiel nach Berlin, dort finden vom 2. bis 4. März die Deutschen Tischtennis-Meisterschaften statt. Der 20-jährige Münsteraner ist dabei, er hat das Ticket gelöst bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Oberhausen. Potthoff erreichte nach einem souveränen Gruppenerfolg mit drei Einzelsiegen das Viertelfinale. „Abends wurde ich dann angerufen und informiert, dass ich einen der sieben Startplätze für die DM erhalten würde“, hatte Potthoff eigentlich nicht mehr mit dem Start in Berlin gerechnet.

Mittwoch, 22.02.2012, 20:02 Uhr

Nienberger bei Zweitligist Hagen im Aufwind : Steffen Potthoff fährt zur Tischtennis-DM
Juli 2007: Steffen Potthoff spielt in der Ludwig-Erhard-Schule in einem Showspiel gegen Dimitri Ovtcharov vor 1000 Zuschauern Foto: Jürgen Peperhowe

Timo Boll , Christian Süß und Patrick Baum, die Starspieler von Borussia Düsseldorf , waren gesetzt, weitere sieben Akteure durfte der westdeutsche Verband nennen. Potthoff gehört dazu. Ein erstaunliche Entwicklung, nachdem der Nienberger, der nach ersten Schritten beim SCN zum TuS Hiltrup und Borussia Münster weiterzog, bei seinem vorletzten Club praktisch auf Eis gelegt war. Bei TTC GW Bad Hamm lief es nicht rund für ihn, mit dem Clubchef gab es Differenzen, mit viel Frust endete die Zeit in Hamm.

Beim Zweitligisten TTC Hagen fand Potthoff den Spaß zurück. „Ich trainiere nicht so viel“, sagt er, der in Düsseldorf wohnt und bei der IHK Bochum eine Ausbildung begonnen hat. Dennoch hat er sich über die Verbandsliga-Reserve mit 18:0-Siegen auch für das Zweitliga-Team aufgedrängt. Da ist seine Bilanz mit 11:9-Siegen beim Tabellensiebten immerhin so vielversprechend, dass das mittlere Paarkreuz nicht unerreichbar scheint in der nächsten Saison. Hagen wird die Liga wohl halten, Potthoff will beim Verein bleiben.

Für die DM in Berlin, im Doppel tritt er im Übrigen mit dem ehemaligen Borussen-Spieler Ara Karakulak an, hat er einen kleinen Traum: „In der Vorrunde werde ich mein Bestes geben und irgendwie am Samstag noch im Hauptfeld im Turnier sein.“ Dann könnte es ein Spiel gegen einen der ganz Großen des TT-Sports geben. Potthoff würde das gefallen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/667725?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F715018%2F
Amazon-Zusteller legt Paket in der blauen Tonne ab
Paketdienst: Amazon-Zusteller legt Paket in der blauen Tonne ab
Nachrichten-Ticker