Schach in der Bezirksliga
SKO-Reserve auf gutem Weg

Ochtrup -

Die zweite Mannschaft des Schachklubs Ochtrup ist auf dem besten Weg, in die Bezirks-Oberliga aufzusteigen. Mit 5:3 schlug der SKO 2 den bis dato Zweitplatzierten der Bezirksliga, die SG Ahaus/Wessum 3, und baute seine Tabellenführung auf nunmehr vier Punkte aus.

Montag, 13.02.2012, 17:02 Uhr

In der Begegnung in Ahaus gingen die Ochtruper schnell in Front, als der frisch gebackene Bezirksjugendmeister Janek Schmerling am fünften Brett durch eine wunderschöne Kombination seinen Gegner zur Aufgabe zwang. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten, da auch Tobias Brägelmann an Brett sechs seinen Widerpart zügig besiegte.

Dank dieser beruhigenden Führung konnten die restlichen SKO-Akteure ihre Partien risikolos gestalten. Günter Kaiser an Brett zwei nahm das Remisangebot des Ahauser Spielers an. Kurze Zeit später endete auch die Begegnung von Theo Holtmannspötter an Brett acht mit dem gleichen Resultat.

Nach diesem Zwischenstand von 3:1 setzte die SG Ahaus ihre Hoffnungen auf die Bretter eins und vier, wo Wolfgang Nickel und Bernd Rotterdam jeweils einen Minusbauern hatten. Die beiden Töpferstädter kämpften jedoch unverdrossen und hielten trotz ihres materiellen Nachteils ihre Stellungen. Beide Partien endeten mit einem Remis. Nun lag der SKO mit 4:2 in Front und benötigte nur noch einen halben Punkt zum Mannschaftssieg. Diesen erspielte sich Bärbel Jacob am dritten Brett, die eine sichere Stellung zum Remis führte.

Zum Abschluss gestaltete Simone Bröker (Brett sieben), die in Brüssel studiert und daher nur wenig Spielpraxis hat, ihr Duell ebenfalls unentschieden. Das Endergebnis von 5:3 war erreicht.

In der kommenden Runde empfängt die SKO-Reserve die Zweitvertretung des SC Heek.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/657694?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F715018%2F
Nachrichten-Ticker