Veltrups räumen als Doppel ab
Bezirksmeister im Tandem-Kegeln

laer -

Die Bezirksmeisterschaften der münsterländischen Sportkegler endeten am Wochenende so wie sie eine Woche zuvor begonnen hatten: Mit einem Titel für den KSC 67 Laer. Nach seinem Sieg im Herren-Einzel stand Uwe Veltrup auch mit seinem Doppelpartner Thomas Veltrup bei der Siegerehrung ganz oben. Nach 120 Würfen im Spielmodus „Abräumen“ zeigte die Anzeige für die beiden Veltrups 617 an.

Dienstag, 07.02.2012, 18:02 Uhr

Bruno Austerschulte und Christian Hülsmann (597) aus Buldern als „Vize“ sowie Wolfgang Lindemann und Andreas Fischer vom KSC Lengerich standen bei der Siegerehrung neben den beiden Lokalmatadoren. Das andere Duo der 67er, Ludger Küper und Martin Prümer (521), leistete sich zu viele überflüssige Fehler beim Abräumen und landete auf dem neunten Platz. Besser machte es Martin Prümer als Einzelkegler in der Senioren-Altersgruppe der über 60jährigen. 718 Kegel nach 60 Würfen in die Vollen und 60 Würfen Abräumen langten für den zweiten Platz hinter dem neuen Bezirksmeister Peter Bormes vom ESV Münster (723). Martin Föllmer (716) von Adler Buldern sowie der Borghorster Paul Lammerding (712) auf den Plätzen drei und vier qualifizierten sich ebenfalls für die im März stattfindenden Westfalen-Nord-Meisterschaften. Das Ticket nach Gütersloh verpasste Ludger Küper in der Altersgruppe der 50- bis 59-jährigen ganz knapp. Mit einem Ergebnis von 701 kam er auf Platz sechs. „Zwei Titel, einmal Silber – so erfolgreich war der KSC 67 Laer letztmals bei Jugend-Bezirksmeisterschaften vor über 30 Jahren“, freute sich KSC-Vorsitzender Franz Wessels, dass die 67er den Heimvorteil bei den Bezirksmeisterschaften nutzen konnten. Zufrieden war auch Bezirkssportwart Heinz Sommer mit der Organisation des KSC 67: „Von der Pflege der Kegelbahnen, für die immer noch der 73-jährige Kurt Veltrup sen. verantwortlich ist, bis zum Einhalten des Zeitplans – der KSC 67 Laer war ein guter Gastgeber.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/652451?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F715018%2F
Inklusion an Gymnasien: Intransparenz ärgert Eltern
Am Schillergymnasium werden bereits seit acht Jahren Kinder mit Förderbedarf im Zuge der Inklusion unterrichtet, hier ein Foto aus dem Unterricht des ersten Jahrgangs.
Nachrichten-Ticker