Badminton Union Lüdinghausen
Deutschlands Nummer zwei

Lüdinghausen -

Sensationeller Erfolg der U 15-Mannschaft des SC Union 08 Lüdinghausen: Das Schülerteam sicherte sich die deutsche Vizemeisterschaft. „Die Mannschaft ist im Turnierverlauf über sich hinausgewachsen“, freute sich Betreuer Ralf Kemper.

Dienstag, 08.05.2012, 13:05 Uhr

Sensationeller Erfolg der U 15-Badmintonmannschaft des SC Union 08 Lüdinghausen : Das Schülerteam sicherte sich am Wochenende im bayrischen Lauf die deutsche Vizemeisterschaft . „Die Mannschaft ist im Turnierverlauf über sich hinausgewachsen“, freute sich Betreuer Ralf Kemper . Zum Team gehören Florian Kneilmann, Arne Storzer , Mathis Neuhäuser, Till Evers, Timon Vogt, Jan Kemper sowie Maike Pällmann, Jule Rosenbaum, Nina Höning und Lena Strotmann.

Zum Auftakt am Freitag gegen den hohen Turnierfavoriten BW Wittorf konnte bei der deutlichen 1:7-Niederlage nur Mathis Neuhäuser punkten. Er war der einzige Unionist, der Normalform zeigte. Im gesamten Turnierverlauf war er nervlich sehr stark und verlor kein drittes Einzel.

Am frühen Samstagmorgen in dem Endspiel um den Einzug ins Halbfinale musste gegen den TV Markheidenfeld ein Sieg her. Entsprechend groß war die Aufregung. Als die Lüdinghauser das erste Jungendoppel und das Mädchendoppel jeweils durch umstrittene Schiedsrichterentscheidungen, so Kemper, knapp im dritten Satz verloren, stand alles auf der Kippe. Arne Storzer und Timon Vogt brachten Union durch einen Sieg im zweiten Doppel wieder ins Spiel. Jan Kemper musste hart kämpfen, um in drei Sätzen das 2:2 zu sichern. Eine knappe Niederlage von Arne Storzer und ein Sieg von Maike Pällmann führten zum 3:3. Die beiden letzten Spiele mussten die Entscheidung bringen. Mathis Neuhäuser behielt die Nerven, und das Mixed mit Florian Kneilmann und Jule Rosenbaum spielte ruhig den wichtigen 5:3-Sieg ein. Das zweite Gruppenspiel gegen Jena gewann Union schnell mit 7:1, sodass der ersehnte Einzug in die Medaillenrunde feststand.

Im Halbfinale bot sich den Lüdinghausern die Revanche für die Endspielniederlage bei den westdeutschen Meisterschaften gegen den Favoriten BC Beuel. Um die kleine Chance zu nutzen, stellte Ralf Kemper die Doppel um. Jan Kemper spielte mit Timon Vogt das zweite Doppel, während Arne Storzer und Florian Kneilmann das erste Duo bildeten. Das erste Lüdinghauser Doppel spielte sich in einen Rausch und siegte sensationell in drei hart umkämpften Sätzen, während das zweite Doppel den erwarteten Erfolg einfuhr. Beuel wankte. Union verlor das Mädchendoppel, bevor Jan Kemper und Matthis Neuhäuser in ihren Einzeln punkteten. Das Mixed musste entscheiden, nachdem Maike Pällmann im Mädcheneinzel unterlag. Erneut spielte Arne Storzer hervorragend, und Jule Rosenbaum entnervte die Gegner mit exzellenten Aufschlägen. Das Union-Duo gewann den ersten Satz mit 21:19 und verlor den zweiten schnell. Im dritten Satz standen alle Spieler um den Court, es herrschte ein ohrenbetäubender Lärm. Das Union-Doppel kämpfte um jeden Ball und gewann knapp. Alle Lüdinghauser lagen sich in den Armen, während die Bonner erstarrten. Bei ihnen flossen Tränen der Enttäuschung.

Im Finale trafen die Steverstädter dann wieder auf den BW Wittorf. Nach der deutlichen 1:7-Niederlage in der Vorrunde schafften es die Lüdinghauser, den hohen Favoriten von der Ostseeküste ins Wanken zu bringen. Mathis Neuhäuser gewann wieder mit großem Kampf, und Jan Kemper ging gegen den Nationalspieler Bjaren Geiss bis an die Grenzen. Er siegte 21:19 im dritten Satz. Damit stand es, nachdem Union auch das zweite Doppel gewonnen hatte, überraschend 3:3. Das Mixed verlor in der Verlängerung des dritten Satzes. Weil auch Maike Pällmann im Mädcheneinzel unterlag, triumphierte wieder Wittorf.

Der Lohn für den erfolgreichen Turnierverlauf war ein dicker Pokal. Dass die Unionisten müde Beine hatten, war kein Wunder nach bis zu zehn Spielen an drei Tagen. Doch lange Zeit zum Ausruhen haben sie nicht. Fast die komplette Mannschaft reist am heutigen Dienstag nach Berlin zum Finale von „Jugend trainiert für Olympia“. Das St.-Antonius-Gymnasium hatte die Landesmeisterschaft gewonnen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/731909?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F739869%2F
Nachrichten-Ticker