Sonstiges
UBC trennt sich von Knoch

Die Personalplanungen des Universitäts Basketball Clubs (UBC) Münster starten mit einer Trennung: Der Regionalligist wird künftig auf Jasper Knoch verzichten. Wie Manager Helge Stuckenholz am Freitag mitteilte, sei man von Vereinsseite nicht mehr von Knoch als Führungsspieler überzeugt – auch wenn man die teilweise sehr starken Spiele des 26-Jährigen nicht vergessen habe.

Freitag, 18.05.2012, 14:05 Uhr

"Nach zwei Jahren müssen wir diesen Schritt machen, da wir ihn 2010 als einen wesentlichen Baustein unseres universitären Konzeptes mit deutschen Spielern geholt haben", so Stuckenholz . Weiter hieß es in der Mitteilung: "Nun müssen wir uns leider eingestehen, zuviel Verantwortung auf Jaspers Schultern gelegt zu haben. Wir hatten uns von ihm in Sachen Führung und Leitbild mehr erhofft. Ab und an hat er durch hervorragende Spiele geglänzt und sein Potential aufblitzen lassen, aber genauso oft ist er leider überhaupt nicht präsent gewesen. Er war immer wieder verletzt und in vielen Spielen fand er einfach seinen Rythmus nicht. Für den teuersten Spieler einer Mannschaft, ist das leider zu wenig konstant gewesen. Wir wünschen Jasper alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass er bei einem anderen Verein eine passende Rolle findet."

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/742848?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F739869%2F
Ahlenerin mit 111 Jahren als Komparsin am Set
Das Filmteam hat die 111-jährige Hazno Dülek, hier mit Urenkelin Sarah (6), ins Herz geschlossen. Erkan Acar, Neil Dülek, Alexander Schubert, Sükrü Dülek, Bjarne Mädel, Adrian Topol und Alexander von Glenck (v.l.) begleiten sie durch die kurze Szene am Marktplatz.
Nachrichten-Ticker