Der SVB muss bereits am Donnerstag ran
19 Uhr auf neutralem Platz gegen Hemer

burgsteinfurt -

Wenn‘s einmal nicht läuft, dann läuft‘s nicht. Statt nur am Sonntag auf den Platz zu müssen, werden die Fußballer des SV Burgsteinfurt in Sachen Relegation nun schon am Donnerstag spielen müssen. Die Auslosung beim Verbandsfußballausschuss (VFA) am gestrigen Nachmittag (die Ergebnisse standen ab 17 Uhr im Netz) ergab, dass die Mannschaft von Trainer Helge Wolff am Donnerstag um 19 Uhr auf neutralem Platz (wo wird erst heute festgelegt) gegen die SG Hemer (Staffel 2) spielen muss. Der Sieger dieses Spiels muss am Sonntag um 15 Uhr gegen den SC Bad Salzuflen erneut ran, der Verlierer steigt sofort ab.

Montag, 18.06.2012, 17:06 Uhr

Der SVB muss bereits am Donnerstag ran : 19 Uhr auf neutralem Platz gegen Hemer
Und nun? Wie geht es weiter? Julius Vehoff und Trainer Helge Wolff (l.) rätselten am Sonntag noch. Seit gestern ist es Gewissheit: Der SVB muss am Donnerstag, wo steht noch nicht fest, gegen die SG Hemer spielen. Foto: Vera Szybalski

„Was soll ich mich aufregen? Am Donnerstag wird gespielt, und fertig“, nahm der Coach das Ergebnis einigermaßen gelassen zur Kenntnis. Natürlich hätte er lieber nur am Sonntag ein Spiel gehabt, aber: „Wir sind in dieser Saison nicht gerade mit Glück gesegnet“, sagt der Trainer, für den die gegnerische Mannschaft natürlich ein völlig unbeschriebenes Blatt darstellt. Noch, denn Wolff will sich bei dem ein oder anderen Kollegen über den Gegner schlaumachen. Heute findet das letzte Training auf dem Platz statt. am Mittwoch könnte eine letzte Besprechung vor diesem so wichtigen Spiel um den Klassenerhalt terminiert werden. Die Konkurrenz der anderen vier Landesliga-Staffeln sieht für den SV Burgsteinfurt wie folgt aus: ► in Staffel 1 (Ost) ist dies der SC Bad Salzuflen , der in 28 Spielen 31 Punkte hat sammeln können (8 Siege, 7 Unentschieden, 13 Niederlagen) bei einem Torverhältnis von 42:56. Trainer der Mannschaft ist Carsten Skarupke. Sein letztes Spiel gewann der SC gegen Avenwedde (9.) mit 4:2, bester Torschütze ist laut fussball.de Marc Rinnelt mit elf Treffern. ► in der Staffel 2 (Süd) rangiert die SG Hemer auf Platz 12, die nach 30 Spielen 37 Punkte bei einem Torverhältnis von 47:46 geholt hat (10, 7, 13). Trainiert wird das Team aus dem Sauerland von Stefan Odenhausen, der am Sonntag mit 0:1 gegen Rot-Weiß Hünsborn (9.) unterlag. Bester Torschütze der SG ist Kagan Tabanoglu mit 17 Toren. ► die Staffel 3 (West) sieht Fortuna Herne mit 33 Punkten (9, 6, 15) nach 30 Spieltagen auf dem 12. Platz., Torverhältnis 32:49. Trainer ist Ede Demps, der zuletzt 3:2 beim FC Recklinghausen 96 (Letzter) gewann. Bester Torschütze ist Fabrice Meinert mit fünf Treffern. ► in der Staffel 5 (Mitte) ist der SuS Bad Westernkotten mit 35 Punkten nach 30 Spielen (9, 8, 13) Tabellenzwölfter mit 33:42 Toren. Trainer Dierk Meincke, der im letzten Spiel gegen Meister Spvgg. Holzwickede ein 1:1 schaffte, hat in Daniel Rehborn (10) seinen besten Torschützen. Wer sich selbst informieren will, kann auf der Seite des FLVW nachschauen. ► www.flvw.de/fussball/senioren/entscheidungsspiele.html

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/828845?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F1044136%2F
„Doppellecker-Bus“ darf bis Jahresende am Hafen stehen
Duldung für Café: „Doppellecker-Bus“ darf bis Jahresende am Hafen stehen
Nachrichten-Ticker