Maxi ist Vizemeisterin
Junge Saerbecker Athletin bei den Münsterlandmeisterschaften erfolgreich

Saerbeck -

Am vergangenen Samstag standen für die U-14/16-Leichtathleten die Münsterlandmeisterschaften auf dem Wettkampfprogramm. In Rheine gingen sechs junge Falke-Athleten bei sommerlichen Temperaturen auf die Laufbahn.

Freitag, 08.06.2012, 15:06 Uhr

Die 15-jährige Maxi Lütke-Bohmert startete am frühen Morgen in einem stark besetzten Teilnehmerfeld über die 80 Meter Hürden. Nach einem guten Start fand sie sofort in ihren Rhythmus und lag lange gleichauf mit späteren Siegerin. Erst an der achten und letzten Hürde musste Maxi sich geschlagen geben. In der neuen Bestzeit von 12,54 Sekunden sicherte sich die Gymnasiastin den zweiten Platz und zeigte sich gut gerüstet für die westfälischen Meisterschaften. Über 100 Meter bestritt sie aus Vorsichtsgründen nur den Vorlauf und erreichte dort ansprechende 13,19 Sekunden. Die 14-jährige Meike Gerlach lag im 80-Meter-Hürdenlauf auf Bestleistungskurs, als sie an der letzten Hürden „hängen blieb“ und den Sturz gerade noch verhindern konnte. Etwas mehr Glück hatte sie dann im 100 Meter Vorlauf, als bei gültigem Rückenwind mit 13,59 Sekunden eine hervorragende Bestleistung aufstellte. Im Finale belegte sie in einem sehr starken Rennen in 13,52 Sekunden einen ausgezeichneten fünften Platz, aber der Wind blies mit 3,1 Metern etwas zu viel von hinten. Johanna Hegemann konnte sich über zwei Bestleistungen in der W15 freuen. Über 80 Meter Hürden erzielte sie 14,64 Sekunden und über 100 Meter belegte sie im Finale den achten Platz in guten 13,88 Sekunden. Helene Pott zeigte nach überstandener Erkältung im 100 Meter Vorlauf in 14,46 Sekunden ein gutes Rennen. Auf der 75-Meter-Strecke machte der elfjährige Gero von Blohn besonders auf sich aufmerksam. Zur Überraschung aller qualifizierte er sich bei seiner ersten Teilnahme an Münsterlandtitelkämpfen gegen die um ein Jahr ältere Konkurrenz. in 11,32 Sekunden für das Finale der besten acht. Im gleichen Vorlauf konnte sich der zwölfjährige David Surdyk in 11,15 Sekunden souverän qualifizieren. In der Schlussrunde drehten beide noch mal richtig auf. David lief in 11,06 Sekunden zu einem ausgezeichneten fünften Platz, während Gero seine Vorlaufbestzeit auf sehr gute 11,19 Sekunden verbessern konnte. Beide freuten sich bei der Siegerehrung sehr über ihre ersten Münsterlandurkunden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/814760?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F1044136%2F
Nachrichten-Ticker