Tennis-Verbandsliga
Hauchdünn am Abstieg vorbei

Warendorf -

Das war hauchdünn. Nach der klaren 2:7-Heimniederlage gegen Gruppensieger TK Dortmund lagen die Tennisspielerinnen des TV Warendorf mit zwei weiteren Teams punktgleich (drei Siege, vier Niederlagen) auf dem drittletzten Rang der Verbandsliga, der zum Abstieg führt.

Dienstag, 19.06.2012, 09:06 Uhr

Tennis-Verbandsliga : Hauchdünn am Abstieg vorbei
Schaffte mit dem TV Warendorf hauchdünn den Klassenerhalt: Saskia Dobusch, die beim abschließenden 2:7 gegen TC Dortmund ihr Einzel verlor und ihr Doppel mit Iris Plura gewann. Foto: Penno

Das war hauchdünn. Nach der klaren 2:7-Heimniederlage gegen Gruppensieger TK Dortmund lagen die Tennisspielerinnen des TV Warendorf mit zwei weiteren Teams punktgleich (drei Siege, vier Niederlagen) auf dem drittletzten Rang der Verbandsliga , der zum Abstieg führt. Doch der Dreiervergleich sorgte dafür, dass Warendorf und Salzkotten die Klasse halten, während der TV Eintracht Dortmund in die Münsterlandliga absteigt.

„Da haben wir letztlich also doch noch Glück gehabt, weil wir nach drei Siegen zum Auftakt kein Spiel mehr gewinnen konnten. Aber am Ende waren wir ja auch nie komplett. Wir hoffen, dass wir in der kommenden Saison ohne Abstiegssorgen in der Verbandsliga spielen“, bilanzierte Warendorfs Trainer Mikhail Smirnov .

Im sonntägigen Heimspiel standen die Warendorferinnen erwartungsgemäß auf verlorenem Posten. Nur die an Position fünf platzierte Iris Plura gewann ihr Einzel, und zwar glatt in zwei Sätzen. Damit war die Partie beim Stande von 1:5 schon entschieden. Den zweiten Zähler holte das erste Doppel mit Saskia Dobusch und Iris Plura in zwei Durchgängen.

Die ebenfalls in der Verbandsliga spielenden Herren des TVW kassierten am Wochenende zwei weitere Niederlagen und steigen sieglos wieder ab in die Münsterlandliga. „Das ist allerdings kein Beinbruch, damit hatten wir nach dem überraschenden Aufstieg gerechnet“, sagte Smirnov.

Beim 4:5 gegen den TC Eintracht Dortmund gewann am Samstag nur Christoph Zimmermann sein Einzel, die drei übrigen Punkte waren Geschenke des Gastes in den nicht ausgetragenen Doppeln. Am Sonntag folgte dann noch ein glattes 0:9 beim TC Kaunitz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/829147?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F1044136%2F
Nachrichten-Ticker