Tischtennis: 4:9-Niederlage
Für TTC Ladbergen gibt es in Handorf nichts zu holen

Tecklenburger Land -

Zum Saisonauftakt gelang Landesligaabsteiger Cheruskia Laggenbeck in der Tischtennis-Bezirksliga beim TuS Laer mit 9:5 der erhoffte Sieg. In der Bezirksklasse setzten sich sowohl Neuling Westfalia Westerkappeln gegen Emsdetten mit 9:3 als auch der TuS Recke gegen Gievenbeck mit 9:0 deutlich durch. Dagegen startete der TTC Ladbergen in Handorf mit einer 4:9-Niederlage in die neue Spielzeit.

Montag, 03.09.2012, 15:09 Uhr

Bezirksliga

TuS Laer 08 –

SVC Laggenbeck 5:9

Die Weichen zum 9:5-Sieg bei TuS Laer 08 stellte Cheruskia Laggenbeck mit einer 3:0-Führung durch die Doppel. Im weiteren Verlauf erwiesen sich Markus Frehe, der die Spitzenspieler J. Hinrichs mit 3:1 und Konopczinski mit 3:0 schlug, und Yannick Bosse mit ebenfalls zwei Einzelerfolgen im mittleren Drittel als ganz großer Rückhalt. Die beiden restlichen Zähler markierten Klaus Donnermeyer, der W. Hinrichs mit 0:3 unterlag, und Kai Dau.

BSV Ostbevern –

TTV Mettingen 9:7

Eine mehr als unglückliche 7:9-Niederlage musste der TTV Mettingen beim BSV Ostbevern einstecken. Zwei Doppel gingen hauchdünn im Entscheidungssatz verloren. Zum Schluss scheiterten Tegeder/Arulsivanathan nach ihrem Sieg zum Auftakt am Spitzenduo Rolf/Bäumer mit 9:11 im fünften Satz. Nach fünf Sätzen mussten auch Maximilian Mertsching und Ajinthan Arulsivanathan, die in der Mitte jeweils einmal siegreich waren, Neumeister den Vortritt lassen. In guter Verfassung präsentierte sich Andre Tegeder bei seinen Siegen in den Spitzeneinzeln gegen Bäumer und Rolf. Einmal punkteten Heiner Supprian und Martin Mönninghoff im unteren Paarkreuz.

Bezirksklasse

TSV Handorf

TTC Ladbergen 9:4

Für den TTC Ladbergen wurde ohne Henri Eggert beim letztjährigen Bezirksligisten TSV Handorf nichts aus einem Erfolg. Am Ende gab es für den TTC nach drei Punkten von Gerrit Haar, der an der Spitze ohne Satzverlust blieb, eine 4:9-Niederlage. Sein mit ihm erfolgreicher Doppelpartner Marc Weber musste sich hingegen der Nummer zwei im fünften Satz beugen. Für den vierten Punkt zeichnete Thomas Kuhn im mittleren Drittel verantwortlich.

BSV Leeden/Ledde –

TuS Altenberge 8:8

Eine 6:3-Führung konnte BSV Leeden/Ledde in der Heimpartie gegen TuS Altenberge nicht entscheidend nutzen und musste sich am Ende mit einem Unentschieden begnügen. Im zweiten Durchgang punkteten nur noch Karl-Heinz Plantholt im mittleren und Sascha Meyer im unteren Paarkreuz. Sie gingen insgesamt zweimal als Sieger vom Tisch. Außerdem betätigten sich die Doppel Plantholt/Sascha Meyer und Sven Meyer/Rother sowie Rene Otte und Hendrik Rahe als Punktesammler.

Westf. Westerkappeln –

TTV Emsdetten 9:3

Der Favoritenrolle wurde Westfalia Westerkappeln auch ohne Dirk Siepmann an eigenen Tischen gegen Mitaufsteiger TTV Emsdetten mit einem 9:3-Sieg gerecht. Wegweisend war beim Spielstand von 3:1 der 3:0-Erfolg von Dominik Woyciechowski über Spitzenspieler Auster. Jeweils zweimal triumphierten im Einzel Michael Franck, der keinen Satz abgab, an der Spitze und Sascha Mochner in der Mitte. Einmal trugen sich die Doppel Woyciechowski/Mochner und Franck/Moldenhauer sowie Michael Schoppenhauer und Thorsten Maier in die Punkteliste ein.

TuS Recke –

FC Gievenbeck 9:0

Kaum gefordert wurde der TuS Recke vor eigenem Anhang beim 9:0-Kantersieg vom Aufsteiger FC Gievenbeck. Lediglich Dominik Winkler musste bei seinem Sieg gegen Spitzenmann Omran nach einem 0:2-Rückstand über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. In den übrigen Duellen gaben er sowie Alexander Lüttmann, Volker Siegbert, Michael Rutemöller, Rainer Lah und Ulrich Kamolz nur noch zwei einzelne Sätze ab.

Gravenhorst –

SuS Neuenkirchen II 5:9

Etwas an Nervenstärke fehlte es DJK Gravenhorst bei der 5:9-Heimniederlage gegen SuS Neuenkirchen II. Denn Heinz Stroot, Sebastian Heeke und Ansgar Reeker hatten trotz 2:0- bzw. 2:1-Führungen noch im fünften Satz das Nachsehen. Besser machte es Udo Reckers, der beide Spitzeneinzel für sich entschied. Die restlichen Punkte erzielten die Doppel Reckers/R. Heeke und Schrameyer/S. Heeke sowie Mathias Schrameyer an Position fünf.

Damen-Bezirksklasse

SV Dickenberg –

GW Westkirchen II 8:0

Kampflos kamen die Damen des SV Dickenberg zu einem 8:0-Sieg, weil Aufsteiger Grün-Weiß Westkirchen II nicht antrat. Damit haben Sabine Spiewak und Co. gegen dieses Team in der Rückrunde erneut ein Heimspiel.

TuS Laer 08 –

TTV Mettingen II 8:5

Ohne Sabine Hemmer und Renate Vöge konnte TTV Mettingen II die 5:8-Niederlage beim Aufsteiger TuS Laer 08 nicht verhindern. Doris Stockmann gewann zwar alle drei Einzel ohne Satzverlust und auch das Doppel, aber ihre Doppelpartnerin Sarah Tenberg verpasste mit zwei knappen Fünfsatz-Niederlagen ein Unentschieden. Der fünfte Punkt ging auf das Konto von Stefanie Volk.

Jungen-Bezirksliga

SU Warendorf II –

Westf. Westerkappeln 4:6

Obwohl der Nachwuchs von Westfalia Westerkappeln beim Neuling Warendorfer SU II nicht besonders zu überzeugen wusste, behielt er dennoch mit 6:4 die Oberhand. Nichts vormachen ließ sich Philip Laumeier, der beide Spitzeneinzel ohne Satzverlust und das Doppel für sich entschied. Sergej Schwebel steuerte ebenfalls zwei Einzelpunkte im zweiten Paarkreuz bei. Einmal war Finn-Luca Moser, der als Nummer zwei eines seiner zwei Einzel im fünften Satz verlor, erfolgreich.

TuS Recke –

Arm. Ochtrup II 3:7

Etwas hinter den Erwartungen blieb der TuS Recke mit der 3:7-Heimniederlage gegen Arminia Ochtrup II zurück. Auf die Verliererstraße geriet der TuS durch die Fünfsatz-Niederlagen von Dominik Winkler und des einmal erfolgreichen Simon Gildehaus, der eine 2:0-Führung nicht zu nutzen verstand. Für die beiden übrigen Punkte sorgten das Doppel Winkler/Gildehaus und Tim Busemeier.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1123770?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F715013%2F1236859%2F
14 Tonnen feuchter Abfall und ein großer Scherbenhaufen
Der vom starke Regen durchnässte Abfall wurde von zehn AWM-Mitarbeitern zusammengekehrt.
Nachrichten-Ticker