Tischtennis: Vorletzter Spieltag für die Herren
TTC Ladbergen muss punkten

Tecklenburger Land -

Nach einer vierwöchigen Unterbrechung sind am Wochenende, am vorletzten Spieltag, in den Tischtennis-Staffeln auf Verbands- und Bezirksebene nur noch die Herrenteams im Einsatz. In der Bezirksliga erwartet der TTV Mettingen den Tabellenzweiten Cheruskia Laggenbeck. Landesliga-Schlusslicht und Absteiger TTC Lengerich gastiert in Metelen. Vor einer schweren Heimaufgabe steht der TTC Ladbergen im Abstiegskampf der Bezirksklasse gegen Altenberge.

Donnerstag, 11.04.2013, 21:04 Uhr

Verbandsliga

TTV Metelen II –

TTC Lengerich

Sein letztes Auswärtsspiel in dieser Saison und vorerst auch in der Landesliga bestreitet Absteiger TTC Lengerich morgen Abend bei TTV Metelen II. Die Gastgeber sind als Tabellenzehnte ebenfalls nicht mehr vor dem Abstieg zu retten. Im Hinspiel gelang den Lengerichern gegen den Aufsteiger mit 9:6 der erste Saisonsieg. Damals erzielten Alexander Dubs und Andreas Pätzholz fünf der neun Punkte für den TTC. Hoffnungen auf zumindest eine Punkteteilung machen sich Dubs, Pätzholz und Co., die bislang zwei Siege und ein Unentschieden verbuchten, im morgigen Kellerduell in Metelen.

Bezirksliga

TTV Mettingen –

SVC Laggenbeck

Für Cheruskia Laggenbeck ist morgen um 17.30 Uhr im Derby beim TTV Mettingen ein Sieg absolute Pflicht. Die Truppe um Kapitän Yannick Bosse darf sich bei zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Ochtrup II im Kampf um die Meisterschaft keinen Ausrutscher erlauben. Beim ersten Aufeinandertreffen behielt sie sogar ohne Spitzenspieler Robert Bäumer mit 9:2 die Oberhand. Auch diesmal sind die Laggenbecker, die in der Rückrunde nur fünf von 29 Doppel verloren haben, gegen den Tabellensechsten klarer Favorit. Die Gastgeber, die weiterhin auf Ajinthan Arulsivanathan verzichten müssen, haben sich zum Ziel gesetzt, besser abzuschneiden als im ersten Vergleich.

Bezirksklasse

TTC Ladbergen

TuS Altenberge

Für den TTC Ladbergen gilt es in den letzten beiden Spielen, den rettenden neunten Platz zu verteidigen. Zumindest ein Unentschieden benötigen Gerrit Haar und Co. morgen um 18.30 Uhr im Heimspiel gegen TuS Altenberge. Mit einer Punkteteilung mussten sie sich in der Vorrunde gegen den derzeitigen Tabellensechsten nach einer 7:3-Führung begnügen.

SuS Neuenkirchen II –

BSV Leeden/Ledde

BSV Leeden/Ledde schwebt in akuter Abstiegsgefahr. Als Drittletzter kann sich das Team um Hendrik Rahe, das bisher selten in Bestbesetzung antrat, morgen Abend bei SuS Neuenkirchen II keine Niederlage erlauben. An eigenen Tischen gab es für den BSV gegen den Tabellensiebten eine 6:9-Niederlage, weil die Spieler an den Positionen vier bis sechs völlig leer ausgingen.

Westf. Westerkappeln –

TV Mesum

Einen weiteren Sieg strebt Meister Westfalia Westerkappeln morgen ab 17.30 Uhr in eigener Halle gegen TV Mesum an, um den Abstiegskampf nicht entscheidend zu beeinflussen. In dieser Begegnung wird voraussichtlich Dirk Siepmann, der sich beim Osterturnier in Rheine eine Fußverletzung zugezogen hat, ausfallen, aber auch ohne ihn sind die Westerkappelner nach dem 9:1-Sieg in der Vorrunde klarer Favorit.

TTV Emsdetten –

TuS Recke

Auf einigen Widerstand muss sich der TuS beim Tabellenvorletzten gefasst machen. Die Hausherren stehen im Kampf um den Klassenerhalt mit dem Rücken zur Wand und sind dringend auf Punkte angewiesen. Vor eigenem Anhang behielten die Recker, die auf Alexander Lüttmann verzichten müssen, unerwartet deutlich mit 9:2 die Oberhand.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1599133?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F1794659%2F1794661%2F
Nachrichten-Ticker