Westerkappelner gewinnt zwei Titel bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften
Finn-Luca Moser glänzt

Tecklenburger Land -

Fünf Titel errang der Nachwuchs aus dem Tecklenburger Land bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Münster in den Schülerklassen. Gleich zweimal stand Finn-Luca Moser von Westfalia Westerkappeln auf dem obersten Treppchen. Im Einzelfinale der A-Schüler bezwang er seinen Mannschaftskollegen Sergej Schwebel hauchdünn im fünften Satz mit 12:10.

Montag, 04.11.2013, 19:11 Uhr

Ähnlich umkämpft war auch im Halbfinale sein Sieg gegen Daniel Räckers von Arminia Ochtrup, der in der Herren-Bezirksklasse im oberen Paarkreuz eine positive Bilanz aufweist, nach einem 1:2-Rückstand mit 11:9 im Entscheidungssatz. Dabei setzte er sich im vierten Satz nach einem 2:5 noch mit 11:6 durch. Beide Erfolge gelangen dem 14-Jährigen im Übrigen mit einem vom Lengericher Henri Dohe geliehenen Schläger, da sein eigener Schläger nach Kontrollen durch die Schiedsrichter nicht den Vorschriften entsprach.

Sergej Schwebel musste auf dem Weg ins Endspiel im Viertelfinale gegen B-Schüler-Bezirksmeister Tim Artarov (FC Gievenbeck), den er in vier engen Sätzen besiegte, den größten Widerstand brechen. Danach gab er Marlon Thies (TV Borken) mit 3:0 das Nachsehen. Ungefährdeter waren Schwebel und Moser in der Doppelkonkurrenz, die sie im Finale gegen ein Duo aus Borken mit 3:1 für sich entschieden. Andre Schantin und Noah Böschemeyer vom TTV Mettingen mussten sich im Halbfinale den Borkenern mit 0:3 beugen und landeten damit auf Platz drei.

Als zweifache Bezirksmeisterin kehrte ebenfalls Ireen Onken vom SV Dickenberg nach Hause zurück. Die zwölf Jahre alte B-Schülerin dominierte das Feld der bis zu zwei älteren A-Schülerinnen. Im Halbfinale hielt sie Pranvera Fazliu aus Metelen mit 3:1 und im Endspiel Kim Ehlert aus Ottmarsbocholt sogar mit 11:7, 11:5 und 11:5 auf Distanz. Auch im Doppel ließ die Vorjahresdritte an der Seite von Michelle Lüttmann im Finale gegen ihre Mannschaftskolleginnen Thi Ngoc Tran Nguyen und Sara Rethmann (3:0) nichts anbrennen.

Den zweitplatzierten Dickenbergerinnen war einen Tag vorher der Turniersieg im Doppel der B-Schülerinnen gelungen. Im Endspiel behielten sie gegen Anne Richter (Blau-Weiß Ottmarsbocholt) und Pranvera Fazliu (TTV Metelen) mit 3:1 die Oberhand. Dagegen musste SVD-Neuzugang Thi Ngoc Tran Nguyen, die insgesamt einen ersten und zwei zweite Plätze verbuchte, im Einzel am Ende ihrer ehemaligen Metelener Vereinskameradin Fazliu in vier Sätzen den Vortritt lassen.

In der Herren-A-Klasse vertrat allein der nachnominierte Andreas Pätzholz (TTC Lengerich) in Abwesenheit von Robert Bäumer (Cheruskia Laggenbeck) und des verletzten Dirk Siepmann (Westfalia Westerkappeln ) den Altkreis. Er erzielte zwar in der Vorrunde gegen Thomas Eickhoff (TTV Waltrop) einen 3:0-Sieg, aber zwei Niederlagen verhinderten den Einzug in die Hauptrunde. Im Doppel schied der Lengericher mit Maurice Mann (VfB Kirchhellen) nach einem Auftakterfolg im Viertelfinale aus.

Bei den über 40 Jahre alten Senioren kam das Aus für Dirk Siepmann, der sich eine Rückenverletzung zugezogen hatte, nach drei gewonnenen Einzeln in der Vorrunde sofort in der Endrunde mit einer 1:3-Niederlage gegen Andreas Engelhardt (Union Lüdinghausen). Jeweils den dritten Platz belegten in den Altersklassen Jürgen Barciaga (Westfalia Westerkappeln) bei Ü 65, Wolfhard Mentzel (TV Ibbenbüren) bei Ü 70 und Willi Steinhauser (Cheruskia Laggenbeck) bei Ü 75.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2015842?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F1794659%2F2167213%2F
Nachrichten-Ticker