Melderekord zum 13. Volksbank-Münster-Marathon
Staffeln schon nach sechs Tagen ausgebucht

Münster -

Nach genau sechs Tagen und vier Stunden war das Teilnehmerlimit des buw-Staffelmarathons innerhalb des Volksbank-Münster-Marathons, der am 14. September 2014 stattfindet, vollständig ausgereizt. 1250 Staffeln, das heißt schon jetzt sind – wenn die Staffeln jeweils aus vier Personen bestehen – 5000 Teilnehmer gemeldet.

Donnerstag, 19.12.2013, 20:12 Uhr

Dazu kommen noch die bisherigen Anmeldungen zum Marathon. So gibt es bisher 5500 Anmeldungen für den Volksbank-Münster-Marathon. „Das ist zum Jahresende ein absoluter Melderekord “, sagte Bernd Deistler , Webmaster des Münster Marathon e. V.

Während weitere Staffelmeldungen auf die Warteliste kommen, können sich Interessierte für den Volksbank-Münster-Marathon noch bis einen Tag vor dem Start anmelden.

„Wir freuen uns, dass unser Marathon so gut ankommt“, freut sich das Orgateam, das in seiner letzten Sitzung im alten Jahr bereits Aktionen zum 13. Volksbank-Münster-Marathon beschlossen hat. So werden auch ausländische Metropolen wie Prag , Kopenhagen, Wien, Rom und Luxemburg angesteuert, um Werbung für den Volksbank-Münster-Marathon zu machen.

Ein weiteres Erfordernis in diesem Jahr: „Die Strecke muss neu vermessen werden, auch wenn wir den Streckenverlauf nicht ändern möchten“, so Jürgen Sieme . Das ist eine Auflage der Weltorganisation AIMS, der der Volksbank-Münster-Marathon nun bereits im dritten Jahr angehört.

MS-Marathon sammelt Stimmen

Das Voting zum beliebtesten Marathon Deutschlands auf der Internetplattform www.marathon4you.de, bei dem der Volksbank-Münster-Marathon läuft auf vollen Touren. Zuletzt tauchte die münsterische Veranstaltung regelmäßig in der Spitzengruppe des Abstimmungsergebnisses aus. Den Titel des „beliebtesten Marathon in NRW“ wollen die Organisatoren jedenfalls nur allzu gern verteidigen. Die Abstimmung läuft noch bis zum 7. Januar.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2113686?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F1794659%2F2593802%2F
„Pop kann großen Einfluss nehmen“
In manchen Liedern sind die politischen Botschaften eindeutig, beispielsweise im Punk. Im Schlager wie von Helene Fischer hingegen eher unterschwellig, sagt Dr. Kerstin Wilhelms vom Germanistischen Institut der WWU.
Nachrichten-Ticker