Tischtennis: 9:5 beim TuS Laer
TTC feiert wichtigen Auswärtssieg

Tecklenburger Land -

Den dritten Sieg in Folge verbuchte der TTV Mettingen in der Tischtennis-Bezirksliga mit 9:6 gegen den Tabellendritten Metelen II. Einen wichtigen 9:5-Erfolg errang auch Staffelkonkurrent TTC Lengerich im Kampf um den Klassenerhalt in Laer. Seiner Favoritenrolle wurde Spitzenreiter Westfalia Westerkappeln mit einem 9:1-Heimsieg gegen Borussia Münster einmal mehr gerecht. In der Bezirksklasse musste sich der TuS Recke vom TV Ibbenbüren mit 4:9 erneut eine Niederlage gefallen lassen.

Montag, 17.02.2014, 18:02 Uhr

Florian Lübke (links) steuerte zwei Punkte im Einzel und einen im Doppel an der Seite von Jürgen Meyer (hinten) zum TTC-Erfolg in Laer bei.
Florian Lübke (links) steuerte zwei Punkte im Einzel und einen im Doppel an der Seite von Jürgen Meyer (hinten) zum TTC-Erfolg in Laer bei. Foto: Anika Leimbrink

Bezirksliga

TuS Laer 08 –

TTC Lengerich 5:9

Der erhoffte Sieg gelang dem mit sieben Spielern angetretenen TTC Lengerich mit 9:5 beim Schlusslicht TuS Laer 08. Ausschlaggebend waren die drei Punkte durch das ungeschlagene untere Paarkreuz mit Florian Lübke (2) und Bert Zimmer, die sich bei ihrem ersten Auftritt im Entscheidungssatz durchsetzen konnten. Nach fünf Sätzen behauptete sich zum Auftakt auch das dritte Doppel Lübke/Meyer. Demgegenüber zogen die jeweils einmal erfolgreichen Andreas Pätzholz an der Spitze gegen J. Hinrichs und Andre Kritzmann in der Mitte gegen W. Hinrichs jeweils in fünf Sätzen den Kürzeren. Einmal punkteten ebenfalls das Doppel Pätzholz/Kritzmann sowie Torsten Lindemann und Tobias Kleinemeier, dem der Ex-Ibbenbürener Andrzej Konopczynski nach einem 0:2-Rückstand und einer Fußverletzung den dritten Satz kampflos überließ.

Westf. Westerkappeln –

Bor. Münster II 9:1

Mit einer 3:0-Führung durch die Doppel stellte Westfalia Westerkappeln im Heimspiel gegen Borussia Münster II die Weichen zu einem 9:1-Sieg. Dabei mussten sich Schubert/Kelsch gegen das Spitzenduo des Tabellenvorletzten ziemlich strecken, um nach einem 1:2-Rückstand noch mit 13:11 und 12:10 zu triumphieren. Erst im Entscheidungssatz behielt auch Sergej Schwebel in der Mitte die Oberhand. Dagegen unterlag der angeschlagene Michael Franck der Nummer eins, Tenk, in fünf Sätzen. Die weiteren Punkte holten die Doppel Siepmann/Franck und Schwebel/Mochner sowie Dirk Siepmann (2), Andreas Schubert, Sascha Mochner und Ersatzmann Alexander Kelsch (für Dominik Woyciechowski).

TTV Mettingen

TTV Metelen II 9:6

Stephan Schuhmacher wurde beim 9:6-Heimsieg des TTV Mettingen gegen TTV Metelen II als „Matchwinner“ gefeiert. Er holte im ersten Durchgang gegen Focke nach einem 0:2-Rückstand mit einem Fünfsatzerfolg eine 7:2-Führung heraus und sicherte zum Schluss im letzten Einzel des Abends gegen Kroes in vier Sätzen den Siegpunkt. Auf zwei Erfolge brachte es in den Spitzeneinzeln ebenfalls Andre Tegeder, der Weßling und Doedt ohne Satzverlust in die Schranken wies. An Abwehrspieler Doedt hielt sich auch Maximilian Mertsching in vier Sätzen schadlos. Die weiteren Zähler besorgten das Doppel Arulsivanathan/Mönninghoff, Dietrich Dick und Ajinthan Arulsivanathan im mittleren Paarkreuz sowie Martin Mönninghoff.

Bezirksklasse

Arm. Ochtrup IV –

BSV Leeden/Ledde 9:0

Aufgrund von Personalproblemen trat Schlusslicht BSV Leeden/Ledde zum Kellerduell beim Tabellenvorletzten Arminia Ochtrup IV nicht an und kassierte damit neben zwei weiteren Minuspunkten auch eine Ordnungsstrafe von 100 Euro. Außerdem sind Hendrik Rahe und Co. verpflichtet, Ochtrup auf Antrag die Fahrtkosten aus dem Hinspiel zu erstatten.

TV Ibbenbüren –

TuS Recke 9:4

Auch in eigener Halle behielt der TVI gegen den Tabellenzweiten TuS Recke mit 9:4 die Oberhand. Den Grundstein zum Sieg legten Andre Grüneberg und Oleg Friesen mit vier Einzelerfolgen im mittleren Paarkreuz gegen Dominik Winkler und Volker Siegbert. Wegweisend waren die Siege an der Spitze von Christian Achunov und Andre Dierkes gegen den angeschlagenen Alexander Lüttmann. Dagegen mussten sie Anton Manalaki den Vortritt lassen. Die weiteren Punkte erzielten die Doppel Achunov/Grüneberg und Zumkley/Eiter sowie Dieter Eiter. Auf der Gegenseite waren noch das Doppel Manalaki/Lüttmann und Simon Haermeyer erfolgreich.

Damen-Bezirksklasse

SV Dickenberg –

TTV Mettingen 0:8

Chancenlos war der SVD bei der 0:8-Niederlage gegen den Tabellenzweiten TTV Mettingen. Lediglich Sabine Spiewak gewann in diesem Nachbarschaftsderby einen einzigen Satz gegen Ilka Ruwe. Nicht wiederholen konnte sie ihren Sieg aus dem Hinspiel gegen Aline Sterthaus, die wie auch Sabine Hemmer und Renate Vöge ohne Satzverlust blieb.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2237222?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F2593494%2F2593631%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker