Badminton: Josche Zurwonne
Neuer Partner bei internationalen Turnieren

Lüdinghausen -

Die Wege von Josche Zurwonne und Peter Käsbauer trennen sich. Bei internationalen Turnieren tritt der Spieler des SC Union Lüdinghausen künftig mit Max Schwenger vom TV Refrath an.

Montag, 07.04.2014, 19:04 Uhr

Peter Käsbauer 
Peter Käsbauer  Foto: rau

Union-Spieler Josche Zurwonne und Peter Käsbauer vom Bundesliga-Konkurrenten PTSV Rosenheim waren in den vergangenen Jahren auf internationalen Turnieren sehr erfolgreich unterwegs. In der aktuellen Badminton-Weltrangliste werden sie im Herrendoppel auf Rang 39 geführt. Auch in der Nationalmannschaft spielten sie gemeinsam.

Die Paarung gibt es künftig nicht mehr. Zurownne und Käsbauer stehen noch bei der Europameisterschaft und der Team-Weltmeisterschaft Seite an Seite am Netz, dann trennen sich ihre Wege. „Ich konzentriere mich künftig auf das Mixed“, erklärte Käsbauer am Sonntag am Rande des Bundesliga-Gastspiels der Rosenheimer in Lüdinghausen.

Zurwonne bestreitet internationale Turniere dann mit Max Schwenger vom Bundesligisten TV Refrath . „Wir kennen uns aus dem Training, er war mein Wunschpartner. Er ist noch jung, aber sehr talentiert“, erklärte Zurwonne. „Ich bin mir sicher, dass wir schnell in ähnliche Sphären gelangen wie Peter und ich – vielleicht auch höher.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2376649?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F2593494%2F2593524%2F
St. Lamberti segnet Gläubige mit „Aschekreuz to go“
Pfarrer Hans-Bernd Köppen zeichnet Inga Blomberg am Aschermittwoch an der Lambertikirche mit einem Aschekreuz.
Nachrichten-Ticker