Badminton: 4:2-Sieg gegen BV Mülheim
Lüdinghausen ist Deutscher Meister

Lüdinghausen -

Frenetisch feierten am späten Sonntagnachmittag Zuschauer und Spieler des Badminton-Bundesligisten SC Union 08 Lüdinghausen den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte. Union gewann vor rund 800 begeisterten Zuschauen das Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft gegen den 1. BV Mülheim mit 4:2.

Sonntag, 11.05.2014, 19:05 Uhr

Ein großer Tag: Der SC Union Lüdinghausen feierte mit großem Jubel den ersten deutschen Meistertitel.
Ein großer Tag: Der SC Union Lüdinghausen feierte mit großem Jubel den ersten deutschen Meistertitel. Foto: Ralf Aumüller

Für die Gastgeber in der Halle des St.-Antonius-Gymnasiums begann das Finale denkbar schlecht. Ruud Bosch und Josche Zurwonne verloren das Herrendoppel in zwei Sätzen. Das Damendoppel riss das Publikum von den Sitzen. Karin Schnaase und Selena Piek verloren den ersten Satz und gewannen den zweiten. Im dritten Durchgang wehrten sie zwei Matchbälle ab und nutzten dann selbst ihren zweiten Matchball zum 24:22. Das war der Ausgleich.

Dann folgten die Herreneinzel. Yuhan Tan im zweiten Einzel machte es unnötig spannend, gewann aber nach dem ersten auch den dritten Satz haushoch. Im Spitzeneinzel setzte sich André Kurniawan Tedjono nach einem tollen Match in zwei Sätzen durch. Union führte mit 3:1 – es fehlte aus den letzten beiden Partien noch ein Sieg.

Den machte Karin Schnaase klar, die Deutsche Meisterin im Dameneinzel. Mit dem Zwei-Satz-Erfolg zum 4:1 verwandelte sie die Antoniushalle in ein Tollhaus. Das Mixed mit Bosch und Piek wurde abgebrochen und für Mülheim gewertet.

„Ich gönne es Lüdinghausen von Herzen“, erklärte Mülheims Trainer Boris Reichel. „Das Damendoppel hätten wir aber gewinnen können, und dann wäre es eine ganz andere Ausgangssituation gewesen.“ Michael Schnaase, Teammanager des SC Union, strahlte nach dem ersten Deutschen Mannschaftstitel für Lüdinghausen. „Wir sind super glücklich, aber richtig realisieren werden wir das wohl erst später“, sagte Schnaase. „Nicht das Damendoppel war entscheidend, sondern alle Spiele. Wir haben es geschafft mit der tollen Unterstützung des Publikums.“

Weitere Berichte über das Finale der Deutschen Meisterschaft folgen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2443752?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F2593494%2F2593496%2F
Dreharbeiten für neuen Münster-„Tatort“ gestartet
Weihnachtsfolge: Dreharbeiten für neuen Münster-„Tatort“ gestartet
Nachrichten-Ticker