Golf
Biba Burgholz und Wim Heimbeck siegen

Greven -

Die Regenschlacht ist ausgeblieben bei den golfern, die befürchten msusten, auf das Karstadt-Sports-Münster-Masters zu verzichten. Doch dann wurde es zu einem großen Event.

Dienstag, 05.08.2014, 17:08 Uhr

Zum Wochenanfang gab es zunächst trübe Aussichten. Die Wassermassen des Jahrhundertregens hatten auch auf der Golfanlage in der Aldruper Heide ihre Spuren hinterlassen. Auf dem Gelände standen bis zum Dienstag an der einen oder anderen Stelle tiefe Wasserlachen, auf denen sogar Möwen herumschwammen. Aber schon am Mittwoch bewies der Platz seine Vorzüge. Denn nachdem der Wasserstand in Ems und Aa wieder zurückging, floss auch das Wasser auf dem Platz schnell wieder ab und schon am Donnerstag konnte der monatliche Seniorenvierer stattfinden. Lediglich einem Teil der Sandbunker hat das Wasser derart zugesetzt, dass die für den Herbst ohnehin geplanten Sanierungsmaßnahmen jetzt vorgezogen werden. Aufgrund der Möglichkeit, entsprechende Platzregeln zu verfassen, gibt es jedoch für das Spiel keine besonderen Beeinträchtigungen.

So waren die für Samstag im Wettspielkalender vorgesehenen Karstadt-Sports-Münster-Masters auch nicht gefährdet. Am Samstagmorgen startete dann das riesige Teilnehmerfeld bei herrlichem Sommerwetter in das Turnier. Und weil die Temperaturen auf dem Platz recht hoch waren, schätzten die Mitspieler vor allem das Getränkeangebot. Ausgestattet mit allem, was ein Golfer auf der Runde gebraucht, konnten sie sich ganz auf ihr Spiel konzentrieren und herauskamen in dem Einzelwettspiel (nach Stableford) sehr gute Ergebnisse:

Brutto Damen: 1. Biba Burgholz (27 Bruttopunkte), auf dem geteilten zweiten Platz landeten Gertrud Huckenbeck und Madeleine Tast (20)

Brutto Herren: 1. Wim Heimbeck (30), den 2. Platz teilten sich punktgleich Florian Kölmel aus Münster-Wilkinghege und Udo Arend (26).

Nettoklasse A Stvg. bis 17,6: 1. Gertrud Huckenbeck (41 Nettopunkte), 2. Andreas Rethschulte aus dem GC Tecklenburger Land (36), 3. Andreas Berndmeyer (35)

Nettoklasse B Stvg. 17,7 bis 26,4: 1. Silvio Klews (45), 2. Karl-Heinz Goebel (39), 3. Dr. Dieter Große-Hokamp (39).

Nettoklasse C Stvg.26,5 bis 54: 1. Dominik Schless aus dem Robinson GC Ampflwan (60), 2. Malte Wilts (48), 3. Dr. Christopher Perwas vom Arenshorster GC (42).

Die Sonderpreise für „nearest-to-the-Pin“ gingen bei den Damen an Biba Burgholz; bei den Herren an Malte Wilts. Den „longest Drive“ der Damen schlug Biba Burgholz mit etwa 185 Meten, den der Herren Dominik Grieß mit etwa 250 Metern.

Das gemeinsame Abendessen vom Grill rundete einen hochsommerlichen und erlebnisreichen Golftag ab. Mit dem Ende der Siegerehrung allerdings mussten die Sonnenschirme und die Sitzkissen auf der Terrasse schnell zusammengepackt werden, denn es ging ein kurzer, aber heftiger Gewitterregen nieder, so dass das gesellige Beisammensein in das Clubrestaurant verlegt wurde, wo die Spieler den Tag in bester Stimmung ausklingen ließen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2657051?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F2593494%2F4845806%2F
Liveticker: Preußen Münster - 1. FC Magdeburg
Fußball: 3. Liga: Liveticker: Preußen Münster - 1. FC Magdeburg
Nachrichten-Ticker