Tischtennis-Oberliga
„Voll Bock auf die Oberliga“

Burgsteinfurt -

Vor dem ersten Aufschlag am Samstag um 18.30 Uhr in der Kreissporthalle in Burgsteinfurt ist selbst für den erfahrenen Sascha Beuing, Sprecher des Oberligateams des TB Burgsteinfurt, die Oberliga West ein Buch mit vielen Siegeln: „Keiner weiß, wo er steht.“

Mittwoch, 27.08.2014, 22:08 Uhr

Der Oberligist TB Burgsteinfurt startet am Wochenende in eine schwere Saison. Die untere Hälfte der Liga steigt ab. Teamsprecher Sascha Beuing hofft, dass TBB-Spitzenspieler Klaas Lüken (Foto), der rätselte, warum es in der vergangenen Saison nicht so lief, voll durchstartet.
Der Oberligist TB Burgsteinfurt startet am Wochenende in eine schwere Saison. Die untere Hälfte der Liga steigt ab. Teamsprecher Sascha Beuing hofft, dass TBB-Spitzenspieler Klaas Lüken (Foto), der rätselte, warum es in der vergangenen Saison nicht so lief, voll durchstartet. Foto: Thomas Strack

Vor dem ersten Aufschlag am Samstag um 18.30 Uhr in der Kreissporthalle in Burgsteinfurt ist selbst für den erfahrenen Sascha Beuing, Sprecher des Oberligateams des TB Burgsteinfurt , die Oberliga West ein Buch mit vielen Siegeln: „Keiner weiß, wo er steht. Wir sind ja eher schon eine Alt-Herren-Mannschaft, womit zusätzliche Gefahren – ich meine insbesondere Verletzungen – verbunden sind.“

Zwei starke Teams hätten zwar die Liga verlassen, aber äußerst gut spielende Akteure in fast allen anderen Mannschaften seien neu in der Oberliga. Auch Aufsteiger Borussia Münster , am Samstag Gast in Stemmert, habe sich verstärkt. Trotzdem hofft Sascha Beuing, der für seinen Bruder Tim auf Platz fünf im Team – damit bei Bestbesetzung im unteren Paarkreuz aktiv – runtergesetzt wurde, dass Burgsteinfurt zum Saisonauftakt ein Heimerfolg gelingen möge.

In der kommenden Spielzeit dürfte jeder einzelne Zähler wichtig werden, denn zur Saison 2015 / 20ß16 wird die NRW-Liga eingeführt. Aus diesem Grund muss die halbe Oberliga (zehn Teams) absteigen.

„Wir wollen natürlich drin bleiben“, unterstrich Sascha Beuing mit klaren Worten, warum ein Abstieg verhindert werden soll: „Wir haben voll Bock auf die Oberliga.“

Einfach würde es angesichts der älteren TBB-Truppe nicht, aber vielleicht kann die große Erfahrung den Ausschlag geben. Der Aufsteiger DJK BW Avenwedde habe sich zum Beispiel mit einem jungen Rumänen verstärkt, wusste Beuing zu berichten.

Aber auch die Reserve von Borussia Dortmund sei ein ordentliches Kaliber. „Zudem haben Ochtrup, Netphen und Fröndenberg Spieler geholt, die das Team stärker machen soll“, zeigte Beuing aber keine Furcht.

Wir sind ja eher schon eine Alt-Herren-Mannschaft.

Sascha Beuing
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2700660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F2593494%2F4845806%2F
Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Bahnübergang Glücksburger Straße: Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Nachrichten-Ticker