Fahrturnier des RZFV Epe
Wassergraben lockt die Zuschauer an

Gronau-Epe -

Schon zum zwölften Mal hat der Eper Reitverein zum Fahrturnier eingeladen – viele Gespanne haben für dieses Wochenende ihr Kommen zugesagt.

Donnerstag, 04.09.2014, 16:09 Uhr

In den Eper Bülten steht am Samstag und Sonntag das Turnier des RZFV Epe bei den Zuschauern und Aktiven hoch im Kurs.
In den Eper Bülten steht am Samstag und Sonntag das Turnier des RZFV Epe bei den Zuschauern und Aktiven hoch im Kurs. Foto: aho

Mit insgesamt 380 Nennungen von 110 Teilnehmern in 40 Prüfungen hat sich dieses Turnier zu einer Hausnummer im westmünsterländischen Fahrsport entwickelt. Die Prüfungen werden in den Kategorien Pony Ein- und Zweispänner, Pferde Ein- und Zweispänner bis auf M-Niveau gefahren.

Viele fleißige Hände waren nötig, um die zeitaufwendigen und materialintensiven Vorbereitungen zu treffen, die ein solches Turnier erfordern. Obwohl die Prüfungen erst am Samstag starten, finden sich bereits heute viele Fahrer und Fahrerinnen ein, um mit ihren Pferden und Ponys ein Feldlager aufzuschlagen. Geselligkeit und der Austausch von Erfahrungen sind Eigenschaften, die bezeichnend für den Fahrsport sind.

Der Samstag steht ganz im Zeichen der Dressur- und der Hindernisfahrprüfungen. Während sich am Vormittag noch die Gespanne in den A-Klassen im Wettkampf messen, kommen am Nachmittag die Teams aus dem höheren M-Niveau zum Zuge.

Der Sonntag gehört zunächst den Einsteigern, danach werden die Zuschauer die Geschicklichkeit der Fahrer und Fahrerinnen in verschiedenen Geländefahrprüfungen bestaunen können. Weil diese Prüfungen so abwechslungsreich sind, haben sie sich in den letzten Jahren zum absoluten Publikumsmagneten entwickelt.

Nach einer kurzen Aufwärmphase über die Feldwege in der Gerdingseite werden die Tiere durch einen Tierarzt auf ihren Gesundheitszustand überprüft, bevor sie für die Geländestrecke zugelassen werden. Diese beinhaltet vier anspruchsvolle Geländehindernisse in den Eper Bülten, bevor es zum finalen Hindernis in die Reithalle geht.

Im vergangenen Jahr wurde in der Halle des RZFV Epe ein riesiges Wasserhindernis gebildet, das den Führern der Gespanne ihr ganzes Können abverlangte – für die Zuschauer ein spannendes Schauspiel. Der für das Reithallenhindernis verantwortliche Guido Heying verspricht auch dieses Jahr wieder einen beeindruckenden Aufbau.

Da während eines Turniers auch nicht das leibliche Wohl vernachlässigt werden darf, gibt es wie in jedem Jahr ein reichhaltiges Frühstück, verschiedene Gerichte vom Grill und eine große Münsterländer Kuchen- und Tortentafel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2717092?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F2593494%2F4845805%2F
Nachrichten-Ticker