Sportkegeln: Keine Zusatzpunkte für Blau-Weiß Ottmarsbocholt
Für Zusatzpunkte reicht es nicht

Ottmarsbocholt -

Unvollendet blieben die Heimspiele für die Herrenmannschaften von BWO. Beide Teams siegten, verpassten aber den Zusatzpunkt.

Dienstag, 31.03.2015, 19:03 Uhr

Nur zwei Teilerfolge konnten die Sportkegler von Blau-Weiß Ottmarsbocholt bei ihren zwei Heimspielen des Wochenendes melden.

Die erste Mannschaft musste lange warten, bis sie den Sieg gegen Oberliga-Tabellenführer TV Borghorst sicher hatte. Thomas Focke ging als letzter Starter mit 36 Holz Rückstand auf die Bahn, drehte das Spiel aber mit herausragenden 816 Holz zu einem 3076:3035-Gesamtsieg. Leo Ignatzy spielte 777 Holz, Steffen Weitkamp vertrat seinen verhinderten Vater mit 759 Holz recht ordentlich. Einen gebrauchten Tag hatte dagegen Walter Stratmann mit nur 724 Holz erwischt. Für den Zusatzpunkt reichte es aber nicht ganz – so stehen die Ottmarsbocholter nun auf dem siebten Tabellenplatz, einem Abstiegsrang.

Auch die zweite Mannschaft verlor den Zusatzpunkt an die Gastmannschaft, den KSC Wettringen. BWO 2 gewann das Spiel mit 2851:2801 Holz, überließ dem KSC aber 17 Punkte in der Unterwertung – das waren genau drei zu viel. Steffen Weitkamp spielte mit guten 751 Holz das beste Ergebnis des Spiels, Franz Schnieder erzielte 728 Holz, Willi Baumeister spielte trotz Rückenproblemen und kam auf 693 Holz. Michael Aldrup kommt in dieser Saison nicht in Schwung – bei ihm blieb das Zählwerk bei 679 Holz stehen.

Wirklich schlimm ist das 2:1 für die BWO-Zweite nicht, heißt es aus Ottmarsbocholt. Der Vierte der Bezirksliga 2 hat ohnehin keine Chancen mehr, sich nach oben zu verbessern und genügend Polster gegenüber dem fünften Platz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3169695?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F4845789%2F4845799%2F
Nachrichten-Ticker