Motorsport: MSC Herbern startet in die Meisterschaft
MSC steht in den Startlöchern

Herbern -

Mit voraussichtlich sechs Teams geht der MSC Herbern am Sonntag in Itterbeck an den Start. Dort wird das erste Rennen der DRCV-Meisterschaft ausgetragen.

Freitag, 24.04.2015, 20:04 Uhr

Alles klar für den Saisonstart: Karsten Wesp (r.) und sein Teamkollege Jörg Bäumer.
Alles klar für den Saisonstart: Karsten Wesp (r.) und sein Teamkollege Jörg Bäumer. Foto: iss

Am Sonntag beginnt für die Autocross-Fahrer des MSC Herbern die Rennsaison des Deutschen Rallye-Cross-Verbandes (DRCV). Mit voraussichtlich sechs Teams geht der MSC in Itterbeck bei Nordhorn an den Start. Insgesamt nehmen etwa 130 Teams an der DRCV-Meisterschaft teil.

Knapp zwei Wochen später findet das nächste Rennwochenende mit der Langstrecke beim MSC Extertal statt (16. und 17. Mai). In Herbern geht es für die deutsche Autocross-Elite am ersten September-Wochenende um wichtige Punkte. „Wir hoffen in diesem Jahr auf besseres Wetter“, sagt Karsten Wesp , Vorsitzender des MSC und seit vier Jahren auch des DRCV. „Im vergangenen Jahr mussten wir das Rennen in Arup aufgrund des Dauerregens kurzfristig absagen.“

Die Hausaufgaben beim Verband, beim MSC und in seinem eigenen Team seien gemacht, so Wesp, der selbst als Fahrer mit Teamkollege Jörg Bäumer an den Start geht. „Ich wünsche mir eine schöne und unvergessene Saison – mit viel Motorengeheul, herumfliegenden Staub und jeder Menge Erfolge für unser Team.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3214035?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F4845789%2F4845798%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker