Tennis
Westfalias Damen 50 holen überraschend den zweiten Platz

Westerkappeln -

Die Damen 50 der Tennisabteilung von Westfalia Westerkappeln zeigten sich im entscheidenden Spiel gegen den Abstieg in Höxter kämpferisch.

Dienstag, 23.06.2015, 20:06 Uhr

Jeweils in drei Sätzen gewannen Annette Hindersmann , Adelheid Timmermann und Elisabeth Sprehe . Den vierten Punkt holte Teamchefin Christina Plake in zwei Sätzen. Mit der bekannten Doppelstärke von Bäcker/Timmermann, Hindersmann/Diekmann und Plake/Böckelmann siegte das Team 7:2 und schloss die Saison als Zweiter ab.

Den dritten Platz belegen die höher eingeschätzten Herren 55, die mit der 2:7-Schlappe in Salzkotten auch den zweiten Tabellenplatz (Nachrücker Aufstieg) verspielten. Nur Reiner Nietiedt konnte im Einzel punkten.

Die Damen 50 II musstne ihr Spiel in Burgsteinfurt kurz nach Spielbeginn wegen Regens unterbrechen. Die Fortführung findet erst nach Abschluss der Spielrunde Ende August statt.

Den ersten Sieg landeten die Herren 55 II. Im Heimspiel gegen DJK Dülmen es gab einen 4:2 Erfolg. Der erstmals zum Einsatz gekommene Horst Heilmann sowie Friedhelm Fresse und Achim Rösler sorgten für eine 3:1-Führung. Das Doppel Heilmann/Rösler sicherte den Sieg.

Den zweiten Erfolg konnte die junge zweite Damenmannschaft verbuchen. Gegen Dreierwalde waren es Esther Wahlbrink, Leonie Höptner und Luisa Heithecker die für ein 3:3 nach den Einzeln sorgten. Die Siegpunkte holten dann die Doppel Höptner/Berteau und Wahlbrink/Lobenberg.

Im Abstiegskampf befinden sich Westfalias Herren 65. Nach dem 4:2-Sieg in Wulfen, wo Friedhelm Timmermann, Horst Hoffeld und Dieter Reckmann sowie im Doppel Giersch/Sprehe erfolgreich waren, fehlte jetzt in Nordkirchen ein wenig das Glück. Im Einzel punktete nur Horst Hoffeld. Das zweite Doppel ging jedoch denkbar zum 2:4-Endstand verloren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3345644?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F4845789%2F4845796%2F
Nachrichten-Ticker