Tischtennis: 7:9-Niederlage in Greven trotz besseren Satzverhältnisses
TTC hadert mit dem Schicksal

Tecklenburger Land -

Deutliche Ergebnisse gab es am Wochenende in den Tischtennis-Bezirksligen der Damen und Herren. Während die Männer des TTV Mettingen mit 9:2 bei Arminia Ochtrup 3 und TuS Recke mit 9:3 gegen BSV Ostbevern gewannen, mussten sich Mettingens Damen mit 0:8 gegen TTC Datteln geschlagen geben. Das Derby in der Bezirksklasse entschied Westfalia Westerkappeln 2 mit 9:5 beim SC VelpeSüd für sich. Eine unglückliche 7:9-Niederlage bezog TTC Lengerich bei BW Greven II.

Montag, 28.09.2015, 00:09 Uhr

Bezirksliga

Arm. Ochtrup

TTV Mettingen 2:9

Es war der erwartete Pflichtsieg für den TTV, zumal Ochtrup nur mit zwei Stammspielern der ersten Sechs angetreten war. Nach den Doppeln lag der TTV schon 3:0 in Front. Dann musste sich André Tegeder gegen Arminias Nummer eins geschlagen geben, ehe Christian Michalke ihn mit 3:0 bezwang. Zuvor hatte sich Michalke bereits mit 3:1 gegen Ochtrups Nummer zwei durchgesetzt. Damit ist der Neuzugang nach vier Spieltagen in acht Einzeln noch ungeschlagen. Ajinthan Arulsivanathan unterlag in der Mitte im fünften Satz. Er klagte die ganze Woche allerdings über Rückenprobleme, war entsprechend nicht fit, Die weiteren Siegpunkte fuhren Max Mertsching, Andre Grünberg und Ralf Ostendorf ein, der ebenfalls in den Einzeln noch ungeschlagen ist.

TuS Recke

BSV Ostbevern 9:3

Der TuS trat ohne Steven Shorten und Alexander Kelsch an. Ersatzspieler Daniel Hülemeyer erfüllte seine Aufgabe aber und gewann an der Seite von Anton Manalaki gegen das BSV-Spitzenduo. Das war der Grundstein zur 3:0-Führung nach den Doppeln. Anschließend entschied Hülemeyer auch sein Einzel gegen Ostbeverns Nummer fünf für sich. Dagegen mussten sich Christian Achunov und Anton Manalaki gegen Daniel Rolf geschlagen geben. Manalaki verlor in einem sehenswerten Match aber erst im fünften Satz mit 8:11. Den dritten Punkte büßte Ersatzspieler Julian Dirksmeyer ein. Die weiteren Zähler für den TuS holten Achunov nicht unbedingt erwartet gegen die Nummer zwei des BSV, Anton Manalaki und Alexander Lüttmann sowie Dominik Winkler, der in der Mitte zwei Siege einfuhr.

Herren Bezirksklasse

BW Greven II –

TTC Lengerich 9:7

Mannschaftsführer André Kritzmann zeigte sich bitter enttäuscht. Der TTC hatte mit 36:32 das bessere Satzverhältnis aufzuweisen und verlor sieben der neun Punkte im Entscheidungssatz, zum Teil erst in der Verlängerung des fünften Satzes. „Es hätte locker auch anders herum ausgehen können“, trauerte Kritzmann der verpassten Chance nach. Andreas Pätzholz gab im oberen Paarkreuz beide Einzel ab. Kritzmann dagegen gewann oben sein Einzel, Thorsten Lindemann gewann im mittleren Paarkreuz beide Spiele. Auch Bert Zimmer war einmal erfolgreich. Im unteren Paarkreuz holten die beiden Youngster Nils Rethschulte und Kevin Osterbrink ihre Einzel. Den siebten Punkt fuhr das Doppel Lindemann/Zimmer ein. Allerdings gewann der TTC nur eins von vier Doppeln.

SC VelpeSüd 1 –

W. Westerkappeln II 5:9

Nach dem Totalausfall der Doppel und einer unerwarteten Niederlage von Spitzenspieler Philip Laumeier gerieten die Westerkappelner im Ortsderby schnell mit 0:4 in Rückstand. Danach fingen sich die Gäste aber und ließen den Velpern nur noch einen weiteren Punktgewinn übrig. Auf Westerkappelner Seite punkteten Philip Laueier (1 Sieg), Sascha Mochner (1), Oliver Wierich (2), Erik Moldenhauer (2), Philip Wilmshöfer (2) und Ersatzspieler Philip Simon (1). Für die Velper Punkte zeichneten sich die drei Doppel und zwei Mal Christoph Skalischus verantwortlich.

TV Ibbenbüren –

SV Dickenberg 9:7

Ein erstes Schlüsselspiel im Kampf um den Klassenerhalt gewann der TV Ibbenbüren an eigenen Tischen gegen den SV Dickenberg mit 9:7. Den wichtigen Sieg sicherte zum Schluss das zweimal erfolgreiche Doppel Dierkes/Zumkley gegen Moll/Mattai nach einem 1:2-Rückstand. Außerdem punkteten das Doppel Friesen/Rubertus zum Auftakt sowie Andre Dierkes, Oleg Friesen, Dieter Eiter, Sebastian Rubertus (2) und Michael Auer. Beim Verlierer, der eine 7:4-Führung nicht zu nutzen verstand, betätigten sich das dritte Doppel Bauschulte/Schilling, Heinz Moll (2), Dirk Verlemann (2), Tibor Bauschulte und Wolfgang Schilling als Punktesammler.

Jugend Bezirksliga

Westf. Westerkappeln 1 -

TuS Recke I 5:5

Im Kreisderby sicherte sich die Westfalia einen Achtungserfolg gegen Tabellenführer TuS Recke. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der Jan-Eric Fortmann, Daniel Kodde, Maria Zer und Justin Miller jeweils einmal punkteten, steht Aufsteiger Westerkappeln aktuell auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz. Den fünften Punkt sicherte das Doppel Fortmann/ Kodde mit einem 3:0-Erfolg.

TTV Mettingen –

TTC Ladbergen 10:0

Der TTV wurde in Bestbesetzung seiner Favoritenstellung gerecht und ließ nie Zweifel am Sieg aufkommen. Peter Winter und Nils Beckmann vom TTC zwangen ihre Gegner zwar in den fünften Satz, mussten sich dann jedoch geschlagen geben.

TTC Ladbergen –

TuS Recke 1:9

Auch in diesem Nachholspiel war TTC Ladbergen chancenlos. Der TuS trat wieder mit der Nummer eins, Julian Dirksmeier, an und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Den Ehrenpunkt für Ladbergen holte Nils Beckmann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3537980?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F4845789%2F4845793%2F
Nachrichten-Ticker