Badminton: Durch Open in Almere
Unionistinnen verlieren Finals

Lüdinghausen -

Karin Schnaase und Eefje Muskens von Union Lüdinghausen haben ihre Finalspiele am Sonntagnachmittag verloren. Schnaase unterlag im Dameneinzel der Schottin Kirsty Gilmour, Muskens gemeinsam mit Ex-Unionistin Selena Piek im Damendoppel den Bulgarinnen Gabriela und Stefani Stoeva.

Sonntag, 11.10.2015, 16:10 Uhr

Karin Schnaase (r.) und Eefje Muskens – hier im gemeinsamen Doppel für Union – mussten sich in Almere am Ende mit zweiten Plätzen zufriedengeben.
Karin Schnaase (r.) und Eefje Muskens – hier im gemeinsamen Doppel für Union – mussten sich in Almere am Ende mit zweiten Plätzen zufriedengeben. Foto: chrb

Karin Schnaase und Eefje Muskens von Union Lüdinghausen haben ihre Finalspiele bei den Dutch Open in Almere am Sonntagnachmittag verloren. Schnaase verlor im Dameneinzel gegen die Schottin Kirsty Gilmour mit 16:21, 13:21. Zuvor hatte die Lüdinghauserin ihr Viertelfinale gegen Linda Zetchiri aus Bulgarien mit 25:23, 21:17 gewonnen und war dann mit einem 21:10, 22:10 gegen die Dänin Line Kjaersfeldt ins Endspiel eingezogen. Muskens und Ex-Unionistin Selena Piek verloren das Damendoppel-Topfinale gegen die an Nummer zwei gesetzten Gabriela und Stefani Stoeva aus Bulgarien mit 22:24, 15:21. Im Viertelfinale hatten die Niederländerinnen Sophie Brown und Kate Robert­shaw aus England (21:11, 21:12), im Halbfinale dann die Deutschen Johanna Goliszewski und Carla Nelte (21:16, 21:9) ausgeschaltet.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3561269?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F4845789%2F4845792%2F
Nachrichten-Ticker