Aerobic: Turnfest
Siegerpokal bleibt in der Vitrine

Greven -

Einen überzeugenden Eindruck hinterließen die Athleten des SVC Münsterland beim internationalen deutschen Turnfest in der Bundeshauptstadt.

Freitag, 09.06.2017, 17:06 Uhr

Eine sehr erfolgreiche Zeit erlebten die Grevener beim Turnfest in Berlin.
Eine sehr erfolgreiche Zeit erlebten die Grevener beim Turnfest in Berlin. Foto: Peterson Querubin

Im Rahmen des internationalen deutschen Turnfestes in Berlin haben die Deutschen Meisterschaften in der Sportart „Aerobic turnen“ in der Bundeshauptstadt stattgefunden. Teilnehmen durften daran Sportler ab zwölf Jahren in den Kategorien Einzel, Duo, Trio und Gruppe.

Hierbei qualifizierten sich am ersten Wettkampftag alle Sportler des SVC Münsterland für das Finale, was allein schon ein großer Erfolg für den jungen Verein war. In der Altersklasse zwölf bis 14 Jahre belegte für das Trio mit Diana Jakobi, Tatjana und Juliette Scharon den ersten Platz und wurde damit Deutscher Meister.

Eine Bronzemedaille sicherten Tatjana Scharon und Daniel Lange in der Kategorie „Mixed Pair“. Daniel Lange machte auch im Einzel eine gute Figur und wurde mit Silber belohnt. Knapp verpasste die Gruppe aufgrund einer Verletzung und einer daraus resultierenden Veränderung der Choreographie den dritten Platz. Juliette Scharon belegte Platz sieben. In der Altersklasse 15 bis 17 Jahre landete das Trio bei starker Konkurrenz mit Lisa Schlotte, Alina Hoof und Thea Elsbernd auf dem vierten Platz. Die drei traten auch im Einzel an. Lisa Schlotte belegte Platz fünf vor Alina Hoff auf Rang sechs.

Bei den Erwachsenen verteidigte Amelie Jung zum dritten Mal ihren deutschen Meistertitel. In der gleichen Kategorie erturnte sich Kira Struffert die Bronzemedaille.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4915071?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Nachrichten-Ticker