Schwimmen: Masters in Budapest
Zum Schluss nachgelassen

Nicht ganz zufrieden mit ihrem Abschneiden bei den Masters in Budapest waren die Grevener Schwimmer Kim und Jan Kleimeier.

Freitag, 18.08.2017, 22:08 Uhr

Kim und Jan Kleimeier präsentieren sich bei den Masters in einer guten Form.
Kim und Jan Kleimeier präsentieren sich bei den Masters in einer guten Form.

Während nach dem erfolgreichen Beginn am Dienstag die Masters-Weltmeisterschaften in Budapest für Jan Kleimeier aus sportlicher Sicht am Donnerstag bereits zu Ende waren, fingen sie für Kim Kleimeier überhaupt erst an. Früh morgens stand für die beiden Schwimmer des TVE Greven der Sprint über die 50 Meter Freistil an. Zunächst ging es für Jan Kleimeier im Freibad auf der Margareteninsel darum, möglichst schnell durch das Becken zu kraulen. In 0:25,89 Minuten blieb er knapp über seiner Bestzeit, war aber dennoch zufrieden. Im Endergebnis bedeutete dies Platz 61 von 142 gestarteten Schwimmern.

Kurz darauf galt es auch für Kim Kleimeier, alles auf dieser einen Bahn zu geben. Nach einem guten Start führte sie ihren Lauf lange Zeit an, kurz vor Ende musste sie allerdings einige Konkurrentinnen vorbeiziehen lassen und schlug nach 0:32,43 Minuten an – eine Zeit mit der Kim leimeier letztendlich nicht zufrieden war. Die Hoffnungen ruhen nun auf dem abschließenden Start über 50 Meter Rücken am morgigen Sonntag.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5085860?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Nachrichten-Ticker