Schnappschüsse
Die Sportfotos der Woche

Münsterland -

(K)ein Fall für die Torkamera: Darüber, ob der Ball drin war oder nicht – und wenn, dann welcher und wo –, gab es keine Diskussionen. Zwar schien hier nur der Ball vom Werbeplakat im Trainingstor zu zappeln. Doch als Zugabe fand auch der hochoffizielle Spielball den Weg ins reguläre Tor. Dieser Schnappschuss von Peter Leßmann ist eines unserer Sportfotos der Woche aus dem Münsterland.

Montag, 04.12.2017, 16:12 Uhr

Drin oder nicht drin? Und wenn, dann welcher und wo? Das ist hier die Frage.  
Drin oder nicht drin? Und wenn, dann welcher und wo? Das ist hier die Frage.   Foto: Peter Leßmann

Unsere Fotografen waren in der vergangenen Woche wieder auf den Plätzen und in den Hallen der Region unterwegs. Wir zeigen ihre besten Schnappschüsse.

Die Sportfotos der Woche aus dem Münsterland (48. KW)

1/19
  • Zopf-Parade in Ostbevern: Sieht so aus, als ob die Westfalenliga-Fußballerinnen des VfL Bochum 2 mit ihren gezähmten Haaren in Reih und Glied zum Kopfballduell anstehen.

    Foto: Ralf Aumüller
  • Schneegestocher statt Schneegestöber: Das gab es am Sonntag in Ahlen zu bewundern. Die A-Jugend von Rot-Weiß spielte nämlich trotz der unschwer als Wintereinbruch zu erkennenden Witterung gegen den SV Rödinghausen.

    Foto: Marc Kreisel
  • Kriegt er den wohl noch? Ganz lang muss sich RW Ahlens A-Jugend-Keeper Christos Tarambuskas jedenfalls machen, um in der Partie gegen den SV Rödinghausen den Ball wegzufischen.

    Foto: Marc Kreisel
  • Schnee von gestern: Die Turnerinnen der SG Sendenhorst haben in der Relegation keine kleinen Brötchen gebacken. Statt Mehl nutzen sie Chalk – und schafften den Klassenerhalt in der Münsterlandliga.

    Foto: Ulrich Schaper
  • Auf Biegen und Brechen: Die Sendenhorster Turnerinnen machten in der heimischen Westtorhalle nicht nur eine gute Figur.

    Foto: Ulrich Schaper
  • Auch wenn es auf den ersten Blick anders aussieht: Dieser Einsatz von Preußen Münsters Keeper Max Schulze-Niehues gegen Lottes Sportfreund Kevin Freiberger war keineswegs für den A.... Die Parade rettete Preußen Münster einen Punkt.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Brrrrrr....! Oder Grrrrrrr? Der Winter hat bereits mehr als nur angeklopft, doch Umut Berke hat scheinbar immer noch Sommer. Vielleicht wollte der Flügelflitzer von Vorwärts Epe aber auch nur seinen Löwen in die Kamera halten.

    Foto: Alex Piccin
  • Der Wasserspielplatz: So wird im Volksmund inzwischen der Ascheplatz in Appelhülsen bezeichnet. In der Pause des B-Liga-Spiels zeigten zwei Zuschauerinnen und ein SVA-Spieler, dass man auf der Ersatzbank nur von oben trocken bleibt.

    Foto: Johannes Oetz
  • Licht und Schatten: Sarah Baacksmann allein auf weiter Flur und kurz vor dem Sieg des 5-km-Laufs um den Aasee.

    Foto: Peter Leßmann
  • Advent, Advent und Münster rennt: Sogar die Sonne ließ sich beim Adventslauf kurz blicken.

    Foto: Peter Leßmann
  • (K)ein Fall für die Torkamera: Zwar lässt Wolbecks Jonas Bodin, der hier hochsteigt, scheinbar den Ball vom Werbeplakat im Trainingstor zappeln. Doch als kleine Zugabe findet auch der hochoffizielle Spielball den Weg ins reguläre Tor.

    Foto: Peter Leßmann
  • Spalier: Wie in einer Hochhausschlucht muss sich der Schiedsrichter vor der Partie zwischen Preußen Borghorst und SuS Neuenkirchen 3 gefühlt haben.

    Foto: Jan Gudorf
  • Stoßgebet: Bitte, bitte, Jungs, spielt weiter Fußball! Das zumindest scheint RW Ahlens Trainer Erhan Albayrak zu erflehen. Seine Oberliga-Mannschaft tat ihm den Gefallen nicht, hörte nach dem 1:1 in Sprockhövel auf, Fußball zu spielen, und verlor am Ende mit 1:3.

    Foto: Marc Kreisel
  • Wenn das mal kein hohes Bein ist: Appelhülsens Philipp Tendahl ist hier im Spiel gegen Adler Buldern 2 zumindest nicht besonders wohl.

    Foto: Johannes Oetz
  • Nur fliegen ist schöner: Roosa Laakonen vom USC Münster hob aber auch beim 3:1-Sieg gegen Vilsbiburg ab.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Aufwärmphase: Kalte Finger hatte am Sonntag Nordwaldes Damen-Trainer Mirco Lauvers.

    Foto: Thomas Strack
  • Sieht theatralisch aus, tut aber sicher weh: Nordwaldes Nico Van Essen erwischte es im Spiel gegen TuS Laer.

    Foto: Thomas Strack
  • Augenblick: Ungläubig schaut Laers Trainer Florian Dudek in Richtung eigenes Tor. Das kann doch wohl nicht wahr sein, scheinen seine Lippen anzudeuten.

    Foto: Thomas Strack
  • Klassische verhakt haben sich hier Jochen Schürmann (r.) von Matellia Metelen und sein Neuenkirchener Gegenspieler.

    Foto: Thomas Strack
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5334145?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Mega-Serie der WWU Baskets endet in Schwenningen – aber noch ist alles drin
Alex Goolsby (r.) und die Baskets verloren erstmals seit Monaten wieder.
Nachrichten-Ticker