Judo: Bundesliga
Biedermann feiert erfolgreiches Debüt

Greven -

Der Grevener Falk Biedermann hat den Sprung in die erste Judo-Bundesliga geschafft und feierte mit dem TSV Abendsberg ein erfolgreiches Debüt.

Donnerstag, 12.04.2018, 20:04 Uhr

Der TSV Abendsberg ist der Topclub in Deutschland. Der Grevener Falk Biedermann gehört ab sofort zu diesem erfolgreichen Team und sicherte sich gleich einen Erfolg.
Der TSV Abendsberg ist der Topclub in Deutschland. Der Grevener Falk Biedermann gehört ab sofort zu diesem erfolgreichen Team und sicherte sich gleich einen Erfolg. Foto: Biedermeier

Mit 17 Jahren ist Falk Biedermann der jüngste Neuzugang beim deutschen Rekordmeister der 1. Judo Bundesliga der Männer. Schon vor Jahren outete sich der Grevener Judoka als großer Fan des TSV Abensberg (BY). Gespickt mit Weltklasse-Athleten feierte der bayrische Verein bereits zahlreiche deutsche Meisterschaften und europäische Erfolge.

Nachdem sich die Vereinsverantwortlichen mit dem jungen Kämpfer bereits im letzten Jahr einig geworden sind, ging es am vergangenen Freitag für Falk Biedermann erstmals als Mannschaftskamerad ins südliche Abensberg.

Nach einer Nacht in der vereinseigenen Unterkunft und kleinem Aufwachprogramm am Morgen ging es mit der kompletten Mannschaft geschlossen zum ersten Kampftag der 50. Bundesligasaison zum TV Erlangen.

Die Hinrunde konnte das Team aus Abensberg mit einer 5:2-Führung für sich entscheiden. In der Rückrunde betrat dann erstmals Falk Biedermann der sich die Gewichtsklasse mit dem Abensberger Eigengewächs Daniel Scheller teilte, die Matte. Die Anspannung und Nervosität war dem Grevener deutlich anzusehen. Doch von Beginn an vertrat Falk Biedermann die TSV-Farben engagiert. Kämpferisch und hoch konzentriert gelang es dem 17-jährigen, seinen neun Jahre älteren Gegenüber zu kontrollieren. Mit lautstarker Unterstützung der Teamkollegen erkämpfte sich der Bundesliga-Debütant eine Wertung, die am Ende zum Sieg reichte. Mit weiteren Rückrundenpunkten freute sich das Team am Schluss über einen verdienten 11:3-Endstand.

Im Anschluss wurde der gelungene Saisonstart gemeinsam gefeiert bevor es für Falk Biedermann am Sonntag morgen nach Berlin ging, wo er gemeinsam mit dem U21-NRW-Kader bis Mittwoch am internationalen Trainingscamp teilnimmt.

Bereits am 14.04. findet der zweite Kampftag der 1. Judo-Bundesliga statt, wo es für den TSV Abensberg in heimischer Halle gegen die Samurai Offenbach geht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5655499?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Nachrichten-Ticker