Motorsport: Grasbahnrennen
Hülshorst kriegt die Kurve – Platz fünf in Melsungen

Lüdinghausen -

Nach dem enttäuschenden Auftritt in Angenrod lief es für Christian Hülshorst (AMSC Lüdinghausen) in Melsungen schon wieder besser. Es wäre sogar noch mehr drin gewesen als der fünfte Rang. Nur hatte die Rennjury was dagegen.

Freitag, 10.08.2018, 18:10 Uhr

Achtbarer Gesamtfünfter am Sonntag in Melsungen: der Lüdinghauser Christian Hülshorst.
Achtbarer Gesamtfünfter am Sonntag in Melsungen: der Lüdinghauser Christian Hülshorst. Foto: mib

Auch wenn es zu einem neuerlichen Treppchenplatz (noch) nicht gereicht hat: Ein Aufwärtstrend sei nach dem deprimierenden Vorwochenende in Angenrod klar erkennbar, freut sich Christian Hülshorst. Beim Grasbahnrennen in Melsungen landete der Mann vom AMSC Lüdinghausen auf einem respektablen fünften Rang.

„Wir hatten in den Tagen zuvor ein bisschen am Set-up gebastelt“, berichtet „Hülse“. Mit Erfolg, wie die Plätze drei und vier in den ersten beiden Läufen – gegen bärenstarke Konkurrenz – belegen. Pech hatte der hiesige Stahlschuhdrifter in Run drei. Weil er nach einem Abbruch angeblich neu angefahren sei, disqualifizierte ihn die Rennjury. Zu Unrecht, findet Hülshorst, das hätten ihm auch die Gegner bestätigt. Im Finale wurde der Lüdinghauser abermals Vierter und landete auf Gesamtrang fünf – geschlagen nur von den britischen Top-Piloten James Shanes und Andrew Appleton sowie den nationalen Elitefahrern Martin Smolinski und Stephan Katt. Es wäre sogar noch mehr drin gewesen, so der Routinier. Aufgrund der enormen Staubentwicklung einerseits und einigen glitschigen, vorher gewässerten Passagen andererseits sei er kein zu großes Risiko auf der Strecke eingegangen.

AMSC-Teamkollege Jens Benneker überzeugte als Achter ebenfalls – punktgleich mit EM-Finalist Martin Malek (Tschechien). Hülshorst startet am kommenden Wochenende in Hertingen, wo er im Vorjahr, bei der Europameisterschaft, starker Vierter geworden war.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5960777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Achtung, Stau auf den Autobahnen
Baustellen führen zu zahlreichen Sperrungen: Achtung, Stau auf den Autobahnen
Nachrichten-Ticker