Tischtennis: Landesliga
Erfolgsserie der Warendorfer SU endet beim TTC Münster

Warendorf -

Der Höhenflug der ersten WSU-Herrenmannschaft wurde in Münster von der zweiten Garnitur des TTC abrupt gestoppt. Die Emsstädter verloren das spannende Match nach rund drei Stunden Spieldauer deutlich mit 2:9.

Sonntag, 21.10.2018, 14:02 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 21.10.2018, 14:02 Uhr
Konnte als einziger WSU-Akteur ein Einzel gegen den TTC Münster II gewinnen: Marco Rolf.
Konnte als einziger WSU-Akteur ein Einzel gegen den TTC Münster II gewinnen: Marco Rolf. Foto: René Penno

Das Ergebnis entspricht zwar nicht den Spielanteilen, doch ist der Sieg der Hausherren verdient. Sie behielten in engen Situationen Übersicht und Coolness; das gab letztlich den Ausschlag. Erstmalig unterlag auch WSU-Routinier Daniel Offinger in einem Einzel. Ihm klebte gegen Henrik Schir­macher das Pech buchstäblich am Schläger. Nach einer 2:1-Satzführung zog er noch hauchdünn den Kürzeren. Die entscheidenden Durchgänge verlor er 9:11 und 10:12.

Auch WSU-Spitzenspieler Florian Schembecker hatte Glücksgöttin Fortuna nicht auf seiner Seite. Er lieferte Lukas Ahlers und Yannick Voß einen Kampf auf Biegen und Brechen, doch am Ende hatte er in beiden Duellen knapp das Nachsehen. Die Emsstädter bleiben zwar auf Tabellenrang drei, doch sind die Münsteraner nach Minuspunkten an den Blauhemden vorbeigezogen. Die beiden WSU-Zähler holten Marco Rolf und das Doppel Johannes Storck/Offinger.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6135391?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Grüner OB-Bewerber will gegen Lewe antreten
Peter Todeskino
Nachrichten-Ticker