Sportlerwahl: Stimmabgabe
Letzter Aufruf zur Stimmabgabe!

Greven/Saerbeck -

Der Countdown läuft. Nur noch bis zum 31. Januar können die Grevener ihre Sportler des Jahres wählen. Das geht sowohl per Stimmzettel als auch online.

Mittwoch, 30.01.2019, 20:00 Uhr
Beim Olympia-Quiz ging es im vergangenen Jahr hoch her bei der WN-Sportlerwahl. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher auf einige unterhaltsame Überraschungen freuen.
Beim Olympia-Quiz ging es im vergangenen Jahr hoch her bei der WN-Sportlerwahl. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher auf einige unterhaltsame Überraschungen freuen. Foto: Stefan Bamberg

Das ist jetzt quasi so etwas wie der letzte Aufruf, bevor es auf die Reise geht und der Flieger möglicherweise ohne den einen oder anderen Passagier abhebt. Heute, am 31. Januar, endet die Wahl zum Sportler, zur Sportlerin, zum Trainer und zur Mannschaft des Jahres in Greven, den Stadtteilen sowie der Gemeinde Saerbeck. Abstimmen können die Leser der Westfälischen Nachrichten noch einmal auf dem unten stehenden Stimmzettel und natürlich auch online im Internet unter www.wn.de/Greven/sportlerwahl-greven.

Damit steigt natürlich auch die Spannung für die Kandidaten, die während des Festaktes im Ballenlager am 22. Februar ausgezeichnet werden. Julia Semesdiek (Golfclub Aldruper Heide), Vanessa Arlt ( SC Greven 09 ), Marleen Borowski (Schiesssportfreunde), Jonas Kortevoß (SC Greven 09), Michael Surkau (TVE Greven), Lars Zeggelaar (TVE Greven), Bernd Farwick/Petra Voosholz (TSC Greven), die Fußball-C-Junioren (SC Greven 09), die Herren AK 50 (Golfclub Aldruper Heide), Thomas Derner (TSC Greven), Bogdan Oana (SC Greven 09) und Peter Talmann (DJK BW Greven) dürften sich allesamt gute Chancen auf eine vordere Platzierung machen, können sich allerdings nicht sicher sein. Schließlich handelt es sich bei der WN-Sportlerwahl um ein Publikums-Votum. Diejenigen Athleten, die die größte Fangemeinde hinter sich versammeln, dürften am Ende auch ganz oben auf dem Treppchen landen. Somit besteht heute noch einmal die letzte Chance, mitzuhelfen, das Pendel in die eine oder andere Richtung zu neigen.

Der Vorhang wird dann am 22. Februar gelüftet. Wobei im Vergleich zu den vergangenen Jahren durchaus die eine oder andere Veränderung auf die Besucher wartet. Ab sofort arbeiten die Westfälischen Nachrichten und der Stadtsportverband auch bei der Sportlerwahl Hand in Hand zusammen. So wird SSV-Vorsitzender Werner Jacobs auch Teile der Ehrung moderieren. Jacobs und der Grevener Dachverband waren auch bei der Kandidaten-Auswahl sowie der Organisation der Veranstaltung involviert.

Die von den Vereinen sowie Einzelpersonen ausgefüllten Stimmzettel können noch bis zum Wochenende in der WN-Geschäftsstelle (Marktstraße 45) sowie Werner Jacobs (Weberstraße 23) abgegeben werden. Der SSV-Chef ( ✆ 0177/3423441) sowie die Sportredaktion der Westfälischen Nachrichten (02571/936874) stehen für die Vereine für Rückfragen beziehungsweise die Rückführung der Stimmzettel bereit.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6357873?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker