Handball: Kreisliga
Falken nur 20 Minuten auf Augenhöhe

Saerbeck -

Deutlich unterlagen die Handballerinnen des SC Falke Saerbeck gegen den Tabellenersten aus Borghorst.

Montag, 18.02.2019, 14:00 Uhr

Am Ende war der Tabellenerste aus Borghorst dann doch wohl eine Nummer zu groß. Aber immerhin: Über weite Strecken hatten die Handballdamen des SC Falke Saerbeck dem Tabellenersten aus Borghorst eine Partie auf Augenhöhe geboten. Entsprechend gelassen nahm Trainer André Buhla auch das deutliche 19:31. „Wir haben in den ersten 20 Minuten gut gespielt. Das war schon in Ordnung. Aber dann sind wir leider eingebrochen“, befand Buhla, dessen Team nach dieser Niederlage auf den siebten Tabellenplatz zurückgefallen ist.

Die Gäste aus Saerbeck spielten zunächst mutig auf und hielten den Rückstand in Grenzen. Mitte der ersten Hälfte häuften sich dann allerdings die Fehlwürfe, so dass sich der TV Borghorst immer mehr absetzte.

Nach dem Seitenwechsel brachen dann alle Dämme. Die Gästen kamen nun nicht mehr für einen überraschenden Erfolg in Frage und ergaben sich ihrem Schicksal. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Jessica Jochmaring während der zweiten Hälfte schwer. Sie musste den weiteren Abend im Krankenhaus verbringen – eine Diagnose steht noch aus.

SC Falke Saerbeck: Wickenbrock, Wenners, Borgert (2), Frerking, Frank (1), Nienaber (4), Plogmaker, J. Jochmaring, Bringemeier (2), Grueter (1), L. Jochmaring (5) und Johanning (4).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6401244?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Bisher keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung
 
Nachrichten-Ticker