Badminton: Bundesliga
Ein Sieg für Union Lüdinghausen zum Geburtstag von Josche Zurwonne?

Lüdinghausen -

Für Union Lüdinghausen geht es am letzten Doppelspieltag der Normalrunde um alles. Schon ein Sieg am Samstag beim TSV Freystadt dürfte für den Einzug in die Playoffs reichen. Ein Lüdinghauser hätte dann gleich doppelt Grund zur Freude.

Freitag, 22.03.2019, 18:36 Uhr aktualisiert: 27.03.2019, 19:04 Uhr
Ur-Unionist Josche Zurwonne (l.) wird am heutigen Samstag 30 Jahre jung. Das perfekte Geschenk: ein Sieg in Freystadt.
Ur-Unionist Josche Zurwonne (l.) wird am heutigen Samstag 30 Jahre jung. Das perfekte Geschenk: ein Sieg in Freystadt. Foto: flo

Es gibt drei gute Gründe, warum Badminton-Erstligist Union Lüdinghausen am Samstagnachmittag, 16 Uhr, im vorletzten Spiel der Normalrunde beim TSV Freystadt gewinnen sollte. Zum einen muss unbedingt der derzeitige sechste Platz in der Tabelle abgesichert werden, um in die Playoff-Spiele um die Deutsche Meisterschaft einzuziehen. Nur zwei Punkte hinter den Lüdinghausern rangiert der TSV Trittau. Zum zweiten will das Team unbedingt die derzeitige Negativserie beenden, wurde doch bislang kein einziges Spiel in der Rückrunde gewonnen. Zum dritten wäre ein Erfolg natürlich ein passendes Geburtstagsgeschenk für Josche Zurwonne. Das Union-Eigengewächs wird just am heutigen Samstag 30 Jahre alt.

„Ein Sieg wird allerdings sehr schwer“, weiß Teammanager Michael Schnaase, der sich heute selber mit dem Auto auf den Weg nach Bayern macht. Allerdings gibt ihm Hoffnung, dass er sein ganzes Team beisammen hat und Union entsprechend in Bestbesetzung antreten kann. Kai Schäfer ist nach einer tollen Vorstellung bei den Orléans Masters im Achtelfinale knapp am starken Niederländer Mark Caljouw gescheitert (17:21, 19:21) und steht ebenso zur Verfügung wie der lange verletzte Nick Fransman. Ehrensache, dass auch das Geburtstagskind aus seinem Wohnort Saarbrücken anreisen wird.

Gastgeber überraschend stark

Die Gastgeber haben nach einer überraschend guten Saison als Tabellenfünfter den Playoff-Platz praktisch sicher. Entsprechend traten sie am vergangenen Wochenende in Bischmisheim nicht mit dem besten Kader an. Wie sie gegen Lüdinghausen auflaufen werden, steht in den Sternen.

Zweite Chance tags darauf

Die Unionisten haben am Sonntag, 15 Uhr, noch eine zweite Chance, sich für die Playoffs zu qualifizieren und eventuell sogar noch Fünfter zu werden. Sie treten in Hessen bei Fun-Ball Dortelweil an. Die Gastgeber kämpfen allerdings noch gegen den Abstieg und sind sehr dringend auf Punkte angewiesen. Insofern dürfte auch diese Begegnung für die Steverstädter alles andere als leicht werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6489843?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Parkhaus am FMO in Flammen
Großbrand am Flughafen Münster/Osnabrück: Parkhaus am FMO in Flammen
Nachrichten-Ticker