Tischtennis: Oberliga NRW
Schmerzloser Abstieg – BW Ottmarsbocholt 2 verliert deutlich bei BW Annen 2

Ottmarsbocholt -

BW Ottmarsbocholt 2 ist nach dem 1:8 bei Schlusslicht BW Annen 2 nicht mehr zu retten. Die Trauer über den Abstieg hält sich bei den Blau-Weißen freilich in Grenzen – aus Gründen.

Sonntag, 24.03.2019, 13:15 Uhr aktualisiert: 24.03.2019, 14:30 Uhr
Hatten am Samstagabend bei BW Annen 2 klar das Nachsehen: Zoé Peiffert und Co.
Hatten am Samstagabend bei BW Annen 2 klar das Nachsehen: Zoé Peiffert und Co. Foto: chrb

Nun hat es Tischtennis-Oberligist BW Ottmarsbocholt 2 also doch erwischt. Der Abstieg der Blau-Weißen, die sich in der Vorsaison noch über die Relegation gerettet hatten, ist nach dem 1:8 der Zweiten am Samstag bei Schlusslicht BW Annen 2 fix. Zwar beträgt der Rückstand auf den Drittletzten Brauweiler (7:7 in Süchteln) vor dem letzten Spieltag nur zwei Zähler. Das Spielverhältnis ist aber so schlecht, dass die BWO-Reserve die Rheinländerinnen nicht mehr einholen kann.

Die Trauer über den Abstieg hält sich in Ottmarsbocholt freilich in Grenzen. „Wir haben eh längst beschlossen, dass es keinen Sinn macht, weiter mit zwei Mannschaften in der Spielklasse anzutreten“, so Sprecherin Larissa van Boxel. Mehrere Spielerinnen würden den Verein am Saisonende verlassen. Überraschend sei auch die klare Niederlage nicht, da Annen zwei Regionalligakräfte (Narine Antonyan, Claudia Isensee) aufgeboten hatte und Finja Kaubisch gesundheitlich angeschlagen war.

BWO 2: Kaubisch/Ripploh 0:1, Peiffert/Dahl 1:0, Peiffert 0:2, Kaubisch 0:2, Ripploh 0:2, Dahl 0:1.

Erste gewinnt kampflos

Am Samstagmittag erfuhr Larissa van Boxel, dass sie und ihre Teamkolleginnen das Wochenende frei haben würde: „Die Bergneustädter haben uns per SMS darüber informiert, dass sie keine vier Leute zusammenkriegen“, so die Sprecherin des Tischtennis-Oberligisten BW Ottmarsbocholt. Eine Schwalbe-Spielerin sei kurzfristig erkrankt, eine weitere frisch verletzt. Dann noch die relativ weite Anreise: Da mache es keinen Sinn, mit drei oder gar nur zwei Spielerinnen anzutreten, hat van Boxel Verständnis für die Absage. Die Partie wird mit 8:0 für BWO gewertet. Bei der Gelegenheit bekräftigte van Boxel noch mal, dass die (sportlich durchaus mögliche) Rückkehr in die Regionalliga keine Option für die Erste sei, da es im Sommer personelle Veränderungen geben werde.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6492398?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Handwerker im Endspurt
Die Bauarbeiten gehen in den Endspurt im „Spatzl Bayrisches Wirtshaus im Kruse Baimken“.
Nachrichten-Ticker