Motorsport: Grasbahnrennen
Licht und Schatten – Christian Hülshorst Vierter in Vries

Lüdinghausen -

Christian Hülshorst ist bei der Saisonpremiere in den Niederlanden Vierter geworden. Es hätte besser laufen können für den Mann vom AMSC Lüdinghausen. Aber auch schlechter.

Mittwoch, 10.04.2019, 19:10 Uhr aktualisiert: 10.04.2019, 19:12 Uhr
Landete bei der Saisonpremiere im niederländischen Vries auf dem vierten Rang: der Lüdinghauser Christian Hülshorst.
Landete bei der Saisonpremiere im niederländischen Vries auf dem vierten Rang: der Lüdinghauser Christian Hülshorst. Foto: mib

Ob er mit dem Resultat – immerhin Platz vier – im ersten Rennens in 2019 zufrieden sei? „Jein“, räumt Christian Hülshorst ein. Die „Offenen Niederländischen Grasbahnmeisterschaften“ in Vries waren für den Mann vom AMSC Lüdinghausen ein Wettbewerb mit Licht und Schatten.

Vor der Saisonpremiere sei da eh immer diese Ungewissheit: Sind Mensch und Maschine in Schuss? Zumindest sah es im Falle des 41-Jährigen so aus, „die Trainingsdurchgänge waren durchweg vielversprechend.“ Doch schon im ersten Wertungslauf schmorte nach tollem Beginn die Kupplung durch, „Hülse“ wurde durchgereicht.

Weil es auch im zweiten Durchgang nicht wirklich nach Plan lief, überarbeiteten der hiesige Stahlschuhdrifter und sein Team vor Start Nummer drei das komplette Setup. Mit Erfolg: Dank eines zweiten und eines dritten Ranges erreichte Hülshorst locker den Hoffnungslauf – wieder Platz zwei, der den Lüdinghauser doch noch ins A-Finale spülte.

Im Endlauf sei er dann wieder nur bedingt konkurrenzfähig gewesen. Den möglichen Treppchenplatz verlor der Routinier an Lokalmatador Dave Meijerink. Auch der Sieg in Vries ging an einen Niederländer, Romano Hummel, Zweiter wurde „Catman“ Stephan Katt.

Pech hatte der zweite AMSC-Fahrer im Feld, Jens Benneker. Der WM-Dritte stürzte im zweiten Umlauf, verpasste dadurch knapp das B-Finale und landete am Ende auf dem vorletzten Rang. Weiter geht es für das Duo aus Lüdinghausen am Osterwochenende im holländischen Balkbrug.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6534560?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Münster vor dem Klimanotstand
Künftig  sollen in Münster regelmäßig Berichte über die Auswirkungen der CO²-Emissionen verfasst werden.
Nachrichten-Ticker