Handball: SC Greven 09
Favorit setzt sich durch

Greven -

Eine tolle Saison spielte die C1-Jugend des SC Greven 09. Das machte sich am Ende bezahlt. Die Grevener sicherten sich den Titel.

Freitag, 12.04.2019, 18:00 Uhr
Die C1 spielte bravourös auf und sicherte sich souverän die Meisterschaft.
Die C1 spielte bravourös auf und sicherte sich souverän die Meisterschaft. Foto: Heidrun Riese

hri- Greven. Schon früh in der Saison galt die C1-Jugend des SC Greven 09 als Favorit in der Bezirksliga . Am vorletzten Spieltag machte die Mannschaft um die Trainerinnen Pia Schwitte und Aline Suwelack mit dem 24:19 (11:9)-Auswärtssieg über die DHG Ammeloe/Ellewick den Meistertitel vorzeitig klar. 34:2 Zähler sammelten die Grevenerinnen in den 18 Begegnungen. Die knappe 22:23 (13:8)-Niederlage gegen die JSG Tecklenburger Land bedeutete dabei den einzigen Punktverlust in dieser Saison. „Wir haben den Titel durch eine tolle Mannschaftsleistung geholt“, lobte Schwitte den großen Teamgeist

Durch eine konstante Leistung setzten sich die Mädchen der Jahrgänge 2004/05 an die Spitze und gewannen auch beide Spiele gegen den Verfolger aus Wettringen. In der Rückrunde schlugen sie die zweite Mannschaft des FC Vorwärts mit 28:21 (13:12) sogar deutlich.

In ihren Reihen hatte die C1-Jugend auch die Torschützenkönigin: Madita Howest landete 130 Treffer und war damit erfolgreichste Werferin in ihrer Spielklasse. Daran hatten auch ihre Mitspielerinnen großen Anteil, indem sie durch Spielzüge den Weg für Howest frei machten. Ein weiterer Höhepunkt: Yara Diallo (Rückraummitte) und Sophie Dübjohann (Tor) wurden zum nächsten Westfalen-Lehrgang eingeladen.

C1: Franziska Pache, Sophie Dübjohann, Mona Frische, Madita Howest, Yara Diallo, Anna Runde, Lale Schmedt auf der Günne, Eva Herdt, Marie Klemann, Anne Schäfer, Jule Finke, Muriel Pflips, Emma Dolscheid, Antonia Kramer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6538099?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Münsters Schnäuzer auf Platz eins
Erst am Monatsende wird rasiert. Die Männer von „Münster‘s Finest“ lassen sich für die „Movember“-Bewegung einen Schnäuzer wachsen, um auf die Männergesundheit aufmerksam zu machen. Im nationalen Ranking bei den Spendengeldern belegen sie Rang eins.
Nachrichten-Ticker