Turnen: TVE Greven
Gold, Silber und Bronze für die TVE-Turner

Greven -

Gute Leistungen zeigten die jungen Turntalente des TVE Greven beim Talent-Cup in Hamm.

Donnerstag, 04.07.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 15:28 Uhr
Trainerin Steffi Heines und Trainer Volker Dietz mit den erfolgreichen Talenten (v.l.): Lena Paulina Henning, Lina Taudt, Helene Stenert, Joline Venker, Jule Beitzenkroll.
Trainerin Steffi Heines und Trainer Volker Dietz mit den erfolgreichen Talenten (v.l.): Lena Paulina Henning, Lina Taudt, Helene Stenert, Joline Venker, Jule Beitzenkroll. Foto: Paula Windau

Helene Stenert , Lena Paulina Henning , Jule Beitzenkroll (alle drei Altersklasse 10), Lina Taudt und Joline Venker (beide Altersklasse 9) reisten mit ihren Trainern Volker Dietz und Steffi Heines zum NRW-Talentcup nach Hamm.

Die Mädchen des TVE Greven hatten mal wieder großen Erfolg. Gut gelaunt starteten sie ihren Wettkampf und erkämpften sich tolle Wertungen. In der Altersklasse 9 holte sich Lina Taudt verdient Gold. Sie zeigte am Barren und am Boden ihre beste Seite und erzielte an diesen Geräten Tagesbestwertungen. Besser hätte es für sie nicht laufen können.

Joline Venker holte sich mit deutlichem Abstand zur Viertplatzierten Bronze. Ihre besten Leistungen konnte sie am Boden und Balken präsentieren. Überaus glücklich folgte sie ihrer Teamkollegin auf das Siegerpodest.

In der AK 10 erturnte sich Helene Stenert Silber. Insbesondere am Barren, Boden und am Sprung erkämpfte sie sich großartige Wertungen. Einmal mehr zeigte sie, dass sie zu den besten ihrer Altersklasse in NRW gehört.

Lena Paulina Henning ergatterte sich den vierten Platz. Ihre besten Geräte an diesem Tag waren der Balken und der Boden. Am Balken turnte sie sehr ausdrucksstark und bekam verdient eine hohe Wertung.

Auf Platz acht turnte sich Jule Beitzekroll. Ihre besten Wertungen erhielt sie am Balken und am Boden. Vor allem am Boden entwickelte Jule sich aufgrund ihrer sehr grazilen Art des Turnens zu einer sehr starken Turnerin. Das belohnten auch die Kampfrichter. Beide Trainer waren entsprechend stolz auf die Leistungen ihrer TVE-Talente.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6748643?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Vor 65 Jahren: Kaiserlicher Besuch in Warendorf
12. November 1954: Der Kaiser von Äthopien, Haile Selassie (Mitte, dunkle Haare) wird am Warendorfer Bahnhof von Bürgermeister Josef Heinermann, Stadtdirektor Dr. Karl Schnettler, Landrat Dr. Josef Höchst, dem Regierungspräsident Franz Hackethal, dem Landesminister Dr. Johannes Peters und Bundesernährungsminister Heinrich Lübke empfangen.
Nachrichten-Ticker