Tennis: Offene Vereinsmeisterschaften von Vorwärts Gronau
Suchanke-Paul Stammgast im Finale

Gronau -

Es ist vollbracht. Eine wahre Mammutaufgabe stellte sich in diesem Jahr den Organisatoren der Offenen Vereinsmeisterschaften der Tennisabteilung von Vorwärts Gronau, die am Samstag mit den Endspielen beendet wurden. Eine Spielerin ragte heraus.

Dienstag, 24.09.2019, 19:16 Uhr aktualisiert: 25.09.2019, 16:51 Uhr
Die Endspielteilnehmer fanden offensichtlich viel Gefallen an den Offenen Vereinsmeisterschaften: Xenia Sparwasser, Brigitte Suchanke-Paul, Gerrit Suchanke, Stefan Bischof und Frank Schreiter.
Die Endspielteilnehmer fanden offensichtlich viel Gefallen an den Offenen Vereinsmeisterschaften: Xenia Sparwasser, Brigitte Suchanke-Paul, Gerrit Suchanke, Stefan Bischof und Frank Schreiter. Foto: Verein

Auch der Wettergott spielte noch einmal mit. Sommerliche Temperaturen sorgten für eine volle Anlage am Brechter Weg, sodass die Finalisten ihre Spiele in einer tollen Atmosphäre durchführen konnten.

Insgesamt sechs Finalspiele wurden ausgetragen, die Sieger und Zweitplatzierten direkt nach den Partien mit Pokalen geehrt. „Das waren anstrengende Wochen, auch für die Organisatoren. Ich bin froh, dass wir auch in diesem Jahr die Spiele alle so problemlos über die Bühne gebracht haben“, zeigte sich Hauptorganisator und Sportwart Frank Schreiter zufrieden. Zugleich war er sichtlich erleichtert, als am späten Abend und unter Flutlicht die letzten Einzel liefen.

Bei den Damen LK 1 bis 14 setzte sich Brigitte Suchanke-Paul gegen Nadine Eckrath mit 6:4, 6:3 durch, nachdem sie sich im Laufe des Tages in zwei Mixed-Disziplinen geschlagen geben musste. „Aller guten Dinge sind eben drei,“ hatte sie ihren Humor aber nicht verloren. Zusammen mit Gerrit Suchanke hatte sie in einem Top-Match gegen Stefan Bischof und Xenia Sparwasser keine Chance. Bischof und Sparwasser (beide Grün-Gold Gronau) spielten zu stark und sicherten sich mit sehenswerten Bällen in zwei Sätzen den Titel in dieser Kategorie (6:2, 6:3).

Bereits am Morgen hatten Sabrina Dapper und Henning Riewe (beide Vorwärts Gronau) ebenfalls die glücklicheren Hände und gewannen das Mixed-Endspiel in der Kategorie LK 15 - 21 gegen Brigitte Suchanke-Paul und Alex Steinacker knapp mit 7:6, 7:6.

Im Herren Einzel 60 gewann Christian Bauer (TV Grün-Gold Gronau) souverän 6:2, 6:4 gegen Christof Waniek (Vorwärts Gronau). Im Herren-Doppel lieferten sich Marco Denndorf und Marc Neururer ein hart umkämpftes Drei-Satz-Match gegen Oliver Niehoff und Frank Hemming. Als Sieger gingen schließlich Denndorf/Neururer glücklich vom Platz (6:3, 5:7, 1:6).

Ebenfalls am späten Abend und unter Flutlicht spielten Marc Trienen und Rene Maseland (beide vom TV Grün-Gold Gronau) ihr finales Match. Hier setzte sich Trienen recht glatt durch und gewann den begehrten Pokal dank seines 6:4, 6:2-Erfolges.

Auch die Jugend war am Brechter Weg mit viel Eifer und Ehrgeiz im Einsatz. Im Junioren-Finale gewann Rupert Ose gegen Meja Wienker, Til Peters gegen Tamino Semper und Vincent Ose gegen Yella Wölke.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6956321?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Nachrichten-Ticker