Tischtennis: Oberliga NRW
Durststrecke beendet – BW Ottmarsbocholt gewinnt

Ottmarsbocholt -

Zuletzt vier Niederlagen in Folge, aber das Siegen nicht verlernt. BW Ottmarsbocholt hat die Heimpartie gegen den TTC GW Brauweiler mit 8:4 gewonnen. Und noch eine gute Nachricht gab es aus BWO-Sicht.

Sonntag, 17.11.2019, 13:13 Uhr aktualisiert: 17.11.2019, 13:20 Uhr
Bezwang TTC-Frau Annette Schimmelpfennig in vier Durchgängen: Zoé Peiffert.
Bezwang TTC-Frau Annette Schimmelpfennig in vier Durchgängen: Zoé Peiffert.

Ganz wichtiger Sieg für die Tischtennis-Oberliga-Frauen des SC BW Ottmarsbocholt: Nach vier Niederlagen am Stück (darunter allerdings auch die beiden gegen die Top-Teams Kleve und Fritzdorf) bezwangen die Blau-Weißen am Samstagabend daheim den TTC GW Brauweiler mit 8:4.

Der Sieg wäre sogar noch höher ausgefallen, spielte an Brett eins der Rheinländer nicht Julia Kirsch laut BWO-Sprecherin Larissa van Boxel „richtig unangenehm“. Alle drei Einzel gewann die TTC-Frau mit 3:0. Ansonsten hatten die Gastgeberinnen alles im Griff.

Van Boxel freute sich besonders darüber, „dass Zoé Peiffert nach längerer Durststrecke mal wieder eine Begegnung gewonnen hat“. Verlass war zudem auf Selina Wiggers , die Jennifer Liebsch und Anna Bley jeweils in drei Durchgängen abfertigte. Ebenfalls zwei Einzelsiege steuerten die Teamsprecherin und Zwillingsschwester Lena Uhlenbrock zum am Ende relativ ungefährdeten Erfolg bei.

BWO: Uhlenbrock/Peiffert 1:0, van Boxel/Wiggers 0:1, Uhlenbrock 2:1, Peiffert 1:1, van Boxel 2:1, Wiggers 2:0.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7071246?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F28152%2F
Nachrichten-Ticker